More
    StartKryptowährung NewsYield Farming vs. Staking: Was ist besser?

    Yield Farming vs. Staking: Was ist besser?

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein nennenswertes passives Einkommen auf dem Kryptomarkt zu erzielen. Und genau deswegen stellen wir uns die Frage: Yield Farming vs. Staking – was ist besser?

    Yield Farming und Krypto Staking sind die besten Wege für Krypto-Investoren nutzen, um zusätzliches Einkommen zu erzielen. Im Gegensatz zum Krypto-Handel ist das Sammeln von DeFi-Renditen weitaus sicherer, und die Nutzer erzielen oft einen anständigen Gewinn. Deswegen erklären wir dir, was besser ist: Yield Farming vs. Staking?

    In diesem Artikel über Yield Farming vs. Staking erwartet dich:

    • Was ist DeFi und wie kannst du damit ein passives Einkommen erzielen?
    • Was ist Staking: Proof-of-Work vs. Proof-of-Stake
    • Wie funktioniert Staking?
    • Wie du PoS-Kryptowährungen stakst
    • Top 5 Staking Kryptowährungen
    • Was ist Yield Farming?
    • Wie funktioniert Yield Farming?
    • Liquiditätsanbieter (LPs) und Liquiditätspools
    • Was sind die Risiken des Yield Farmings?
    • Die besten Yield Farmen
    • Yield Farming vs. Staking
    • Yield Farming vs. Staking: Was ist besser?
    • Häufig gestellte Fragen

    Was ist DeFi und wie kannst du damit ein passives Einkommen erzielen?

    defi
    Yield Farming vs. Staking: Ein Bild von BeInCrypto.com

    DeFi steht für Decentralized Finance. Es bezieht sich auf alle dApps, die auf Blockchain-Netzwerken, wie Ethereum, basieren. Es ermöglicht Benutzern, Kryptowährung zu kaufen, zu verkaufen, zu verleihen und zu leihen, wie das traditionelle Bankensystem.

    Krypto-Investoren können durch DeFi-Lending-Plattformen und Liquiditätspools leicht passives Einkommen erzielen. Seit dem Boom des DeFi-Raums im Jahr 2020 wurden viele Lending-Plattformen gestartet, die es den Nutzern ermöglichen, Yield Farmer zu sein. Seitdem haben viele Krypto-Enthusiasten über Yield Farming vs. Staking gesprochen – und was besser ist. Aber der Markt ist groß und es gibt viele Möglichkeiten, hier ein passives Einkommen zu erzielen.

    Was ist Staking: Proof-of-Work vs. Proof-of-Stake

    Proof-of-Work (PoW) und Proof-of-Stake (PoS) sind zwei Konsensmechanismen, die zur Validierung von Transaktionen auf einer Blockchain-Plattform verwendet werden.

    Bitcoin ist die erste Blockchain, die jemals geschaffen wurde, und hier verwenden wir PoW. Dieser Konsens, der oft als Mining bezeichnet wird, verwendet Hardware, um Nodes zu validieren und neue Blöcke in der Blockchain zu erzeugen. Da die Computer diese komplizierten Berechnungen durchführen müssen, sind sie in der Regel teurer, und die Stromrechnung kann teuer werden. Daher ist das Mining kein nachhaltiges System, und nicht jeder kann ein Miner im Netzwerk sein.

    Proof-of-Stake ist jedoch eine Alternative zum PoW. Anstatt zu schürfen, setzen die Validierer ihre Kryptowährung ein, um neue Blöcke zu erzeugen. Der Prozess des Stakings ist weit weniger energieaufwändig. Viele neue Plattformen bevorzugen das Staking und es ist ein viel umweltfreundlicherer Mechanismus für Blockchains.

    Ethereum ist das beliebteste Netzwerk für DeFi. Es hat bereits mit der Umstellung seines Netzwerks auf einen PoS-Mechanismus begonnen, um einen ausreichenden Transaktionsdurchsatz zu gewährleisten. Ethereum 2.0 wird im Jahr 2022 fertig sein, aber Investoren können bereits jetzt mit dem Ethereum Staking beginnen.

    Wie funktioniert Staking?

    Die Nutzer müssen entweder einen festen Betrag staken, um Validierer zu werden, oder sie können an Liquiditätspools teilnehmen. Jede Plattform kann leicht abweichende Regeln haben; die gebräuchlichste Methode ist die Nutzung von Staking-Pools. Das Staking hilft, das Netzwerk zu sichern und ein passives Einkommen zu erzielen.

    In der Regel bedeutet Staking, dass du deine Krypto-Coins für einige Zeit sperren musst. Jeder Liquiditätspool hat unterschiedliche Bedingungen und APYs. Letzteres steht für die jährliche prozentuale Rendite und stellt das jährliche Einkommen für diesen Pool dar. Achte auf die Bedingungen eines Liquiditätspools, denn einige haben einen festen Zeitrahmen oder einen niedrigeren APY als andere.

    Read more: Yield Farming Erfahrungen 2022: Mit Crypto Yield Geld verdienen

    Um das höchstmögliche passive Einkommen aus dem Krypto-Staking zu erzielen, solltest du alle verschiedenen Möglichkeiten des Krypto Stakings erörtern und vergleichen.

    Wie du PoS-Kryptowährungen stakst

    Switzerland Crypto AML rules | Yield Farming vs. Staking
    Proof-of-Work vs. Proof-of-Stake: Ein Bild von BeInCrypto.com

    Das Staking ist einfach und kann mit jeder relevanten Kryptowährung durchgeführt werden. Nur Kryptowährungen, die zu einem Proof-of-Stake-Mechanismus gehören, können für Stakes verwendet werden. Bitcoin, zum Beispiel, gehört zu einer PoW-Blockchain und kann nicht gestakt werden. Die häufigsten Staking Methoden sind:

    • Verwendung eines Wallets
    • Verwendung einer Krypto-Börse
    • Teilnahme an einem Staking-Pool
    • Ein Validator werden

    Jede Kryptowährung kann leicht unterschiedliche Staking-Methoden haben, und deshalb ist es wichtig, sich über jede Kryptowährung und ihren Staking-Prozess zu informieren. Normalerweise gehst du nach der Recherche wie folgt vor:

    • Richte eine Krypto-Wallet für das Staking ein.
    • Übertrage dein Kryptogeld auf diese Wallet.
    • Entscheide dich für einen Staking-Pool. Krypto-Börsen bieten möglicherweise nicht allzu viele Optionen an.
    • Sperre dein Guthaben für das Staking.
    • Warte auf die Auszahlung deiner Staking-Gewinne – dein passives Einkommen!

    Cold Wallet Staking ist ebenfalls möglich. Dies bietet maximalen Schutz für deine gestakten Kryptos, da keine Internetverbindung besteht.

    Top 5 Staking Kryptowährungen

    Top staking coins for 2021 | how to launch an ICO | yield farming vs. staking
    Yield Farming vs. Staking: Ein Bild von BeInCrypto.com

    Krypto-Staking hat bereits Hunderte von Millionen Dollar eingebracht, und der DeFi-Bereich wächst weiter. Staking-Plattformen ermöglichen es regulären Krypto-Investoren, ihr Einkommen zu erhöhen und ein passives Einkommen zu erzielen. Ein lukratives Blockchain-Netzwerk erfordert ein aktives Team von Entwicklern und echte Anwendungsfälle für die Plattform. Je mehr Investoren sich dafür interessieren, desto mehr wird das Netzwerk wachsen und das Interesse von neuen Investoren und Entwicklern gewinnen.

    Die beliebtesten Staking-Kryptowährungen sind:

    • Ethereum
    • Cardano
    • Tezos
    • Polygon
    • Theta

    Und nun zum zweiten Teil unserer Recherche: Was ist Yield Farming eigentlich?

    Was ist Yield Farming?

    Yield Farming ist ein neueres Konzept als Krypto Staking und bezieht sich auf die Fähigkeit eines Anlegers, sorgfältig zu planen und zu wählen, welche Token er auf welcher Plattform verleihen möchte. Inhaber von Kryptowährungen haben die Möglichkeit, ihre Gelder unter Verwendung von Liquiditätspools zu verleihen und eine Belohnung für ihre Bemühungen zu erhalten.

    Yield Farming, auch bekannt als Token Farming, gibt es seit 2020, als Compound – das erste DeFi-Lending-Protokoll – eingeführt wurde. Heute gibt es mehrere DeFi-Lending-Plattformen, die für Yield Farming verwendet werden, jede mit ihren eigenen Vorteilen. Krypto-Inhaber können eine Lending-Plattform wie Compound oder Aave nutzen, oder sie können Liquidität direkt auf einem DEX wie Uniswap oder PancakeSwap bereitstellen.

    Der Prozess des Token Farming ist ziemlich einfach, da die Benutzer ihre Gelder auf einer dieser Leihplattformen einzahlen müssen und einen APY und den Token der Plattform erhalten, der wiederum für das Yield Farming verwendet werden kann. Wenn du allerdings über eine dezentrale Börse, eine DEX, gehen möchtest, dann halte nach verfügbaren Liquiditätspools Ausschau. Dort kannst du deine Coins staken und einen prozentualen Anteil an den Erträgen des Pools erhalten.

    Read more: Yield Farming Erfahrungen 2022 – Erklärung, Gewinnaussichten & Anleitung

    Das passive Einkommen für Yield-Farmer ergibt sich aus dem Zinssatz, den der Kreditnehmer bzw. die Nutzer des Liquiditätspools im Falle der DEXs zahlen. Yield Farming gilt als zuverlässiger als der Kryptohandel, und die meisten risikofreien Erträge werden mit Stablecoins erzielt.

    Wie funktioniert Yield Farming?

    Shield Farming DeFi Blockchain
    Yield Farming vs. Staking: Ein Bild von BeInCrypto.com

    Im traditionellen Bankensystem werden Finanzgeschäfte wie Kreditvergabe und -aufnahme von Banken abgewickelt, die als Intermediäre fungieren. Während Banken “Orderbücher” verwenden, nutzt Yield Farming Smart Contracts oder automatisierte Marktmacher (AMM), um den Kryptohandel zu erleichtern.

    Liquiditätsanbieter (LPs) zahlen Geld in den Liquiditätspool ein, um das System aufrechtzuerhalten, und erhalten dafür eine Vergütung. Dank der Liquiditätsanbieter, die ihre Mittel bestimmten Liquiditätspools zur Verfügung stellen, können andere Nutzer Kryptowährungen verleihen, leihen und handeln. Alle Krypto-Transaktionen haben eine Servicegebühr, die auf die LPs verteilt wird. Darüber hinaus wird bei allen Leihprotokollen ein nativer Token an die LPs verteilt, um einen weiteren Anreiz für die Finanzierung von Liquiditätspools zu schaffen.

    Beim Vergleich von Yield Farming mit Staking ist es wichtig zu bedenken, dass Yield Farming immer noch eine neue Methode ist und man nur durch Erfahrung lernen kann, wie man den maximalen Nutzen aus Yield Farming ziehen kann.

    Liquiditätsanbieter (LPs) und Liquiditätspools

    Das Orderbuch wird vom AMM-System geführt, und die Liquiditätspools und die Liquiditätsanbieter (LPs) sind die beiden Hauptkomponenten.

    Was also ist ein Liquiditätspool? Im Grunde handelt es sich um einen Smart Contract, der Gelder sammelt, um es Krypto-Nutzern zu erleichtern, Kryptowährung zu verleihen, zu leihen, zu kaufen und zu verkaufen. Diejenigen, die Gelder in Liquiditätspools einzahlen, werden als Liquiditätsanbieter (LPs) bezeichnet und verwenden ihre Gelder, um das DeFi-Ökosystem zu betreiben. Sie erhalten Anreize aus dem Liquiditätspool.

    Oftmals sind es Token mit geringem Handelsvolumen, die am meisten vom Yield Farming profitieren, da dies die einzige Möglichkeit ist, sie einfach zu handeln.

    Was sind die Risiken des Yield Farmings?

    Beim Vergleich von Yield Farming und Staking ist zu beachten, dass diese beiden Verfahren auf unterschiedliche Weise funktionieren. Mit Yield Farming sind Risiken verbunden, die jeder Kryptoanleger kennen sollte.

    Wertverlust ist ein Risiko

    Wenn ein Nutzer Krypto leihen möchte, muss er eine Sicherheit hinterlegen, die den Kredit abdeckt. So funktionieren DeFi-Kredite. Bei einigen Kreditprotokollen müssen bis zu 200% des geliehenen Wertes als Sicherheit hinterlegt werden.

    Das bedeutet, dass ein Nutzer einen Vermögenswert hinterlegen muss, um einen anderen zu leihen. Wenn die Hinterlegung oder die Sicherheiten plötzlich an Wert verlieren, versucht der Pool, den Verlust durch den Verkauf der Sicherheiten auf dem freien Markt auszugleichen, aber es kann immer noch zu einem Wertverlust kommen, so dass die Liquiditätsanbieter einem Verlust ausgesetzt sind.

    Read more: Yield farming: An investing strategy involving staking or lending crypto assets to generate returns

    Der Kreditnehmer verliert dann die Sicherheiten. Deshalb ist es besser, einen Kredit bei einem Sicherheitenpool mit hohem Deckungsgrad aufzunehmen, um die Verwertung der Sicherheiten zu vermeiden, falls der Preis eines Vermögenswerts fällt.

    Preisschwankungen

    Der Kryptomarkt ist für seine Volatilität bekannt. Während dies für Händler und einige Anleger große Gewinne bringen kann, können Renditebringer Verluste erleiden, wenn Token plötzlich an Wert verlieren. Dies kann passieren, wenn bestimmte Trends den Markt zum Kauf oder Verkauf bestimmter Token veranlassen.

    Feler im Protokoll

    Yield Farming und das gesamte DeFi-Ökosystem stützen sich auf Smart Contracts, um alle von diesen dApps angebotenen Finanzoperationen zu erleichtern. Aber Smart Contracts sind Teile von Programmiercode, die immer noch von Menschen geschrieben werden. Menschen können Fehler machen. Ein schlecht konzipiertes Protokoll oder Smart Contract kann zu Hackerangriffen oder anderen Fehlfunktionen führen, die den Verlust von Geldern zur Folge haben.

    Die besten Yield Farmen

    Wie bei jedem System unterstützen Yield Farmen das System, weil sie einen Anreiz durch die von ihnen genutzte Plattform erhalten. Die besten Yield Farmen sind in der Regel diejenigen, die am sichersten sind und die höchsten Erträge liefern.

    Auf jeder Blockchain gibt es eine Reihe von Yield Farmen, die alle unterschiedliche Bedingungen bieten. Einige Anleger entscheiden sich für den Kauf der Mittel, die erforderlich sind, um eine gute Yield Farm zu werden. Andere konzentrieren sich darauf, die beste Yield Farm für die Vermögenswerte zu finden, die sie bereits besitzen.

    In Anbetracht der aktuellen Trends und des Interesses im Kryptobereich sind die fünf besten Yield Farmen auf den folgenden Netzwerken eine gute Wahl:

    • Ethereum
    • Polygon
    • Binance Smart Chain (BSC)
    • Fantom

    Yield Farming vs. Staking

    yield farming vs. staking
    Yield Farming vs. Staking: Ein Bild von BeInCrypto.com

    Yield Farming und Staking haben viele Gemeinsamkeiten und sind beides hervorragende Methoden, um als Krypto-Inhaber ein passives Einkommen zu erzielen. Der Hauptunterschied besteht darin, dass beim Yield Farming die Nutzer ihr Kryptogeld auf DeFi-Plattformen einzahlen müssen. Beim Staking setzen Krypto-Investoren ihre Gelder ein, um die Blockchain zu unterstützen und dabei zu helfen, Transaktionen und Blöcke im Netzwerk zu validieren.

    Lass uns die wichtigsten Unterschiede zwischen Yield Farming und Staking zusammenfassen.

    StakingYield FarmingProfitRewardsSicherheitImpermanent Loss RiskZeit

    Yield Farming vs. Staking: Was ist besser?

    Die Wahl der besten Option zur Erzielung eines passiven Einkommens aus deinen Krypto-Fonds kann auf die Entscheidung zwischen Yield Farming und Staking hinauslaufen. Beide Varianten erfordern jedoch ein unterschiedliches Maß an Krypto-Kenntnissen.

    Die Berechnung des besten ROI zwischen Yield Farming und Staking könnte die Nutzer zum Yield Farming tendieren lassen, aber die Debatte sollte tiefer gehen. Yield Farming kann für neue Krypto-Investoren sehr viel verwirrender sein und erfordert möglicherweise mehr Zeit und tägliche Recherchen. Krypto-Staking bringt zwar weniger Gewinne, erfordert aber nicht die ständige Aufmerksamkeit eines Anlegers, und einige Mittel können für längere Zeiträume gesperrt werden.

    Letztendlich kommt es darauf an, welche Art von Anleger du sein möchtest und wie gut du dich im DeFi-Bereich auskennst.

    Häufig gestellte Fragen

    Find more: Crypto farming – Krypto-NFTs

    Source: 🔗