More
    StartKryptowährung NewsWo kann man mit Bitcoin bezahlen? - Das solltest du dabei beachten

    Wo kann man mit Bitcoin bezahlen? – Das solltest du dabei beachten

    Der Bitcoin ist in den letzten Jahren immer etablierter geworden. Vor allem als Investment-Objekt gelangte die Kryptowährung zu Beliebtheit. Doch ursprünglich sollte der Bitcoin primär als dezentrales Zahlungsmittel genutzt werden. Doch wo kann man überhaupt mit dem Bitcoin bezahlen und auf was solltest du dabei achten?

    Bitcoin bezahlen

    Wir stellen eine Übersicht über die Möglichkeiten des Bitcoins als Zahlungsmittel vor. Wir nennen Bereiche, in denen die Zahlung mit Bitcoin schon möglich und Gründe, warum das Zahlungsmittel Bitcoin noch nicht weiter verbreitet ist.

    Was ist der Bitcoin für ein Zahlungsmittel?

    Der Bitcoin ist eine Kryptowährung und basiert auf der Blockchain. Er ist dezentral organisiert. Transaktionen erfolgen im Bitcoin-Netzwerk über ein dezentrales Buchungssystem. Mit seiner Entwicklung im Jahr 2009 sollte der Bitcoin die erste dezentrale Währung weltweit werden. Der Plan war es, den Bitcoin als alternative Zahlungsmethode zu den FIAT-Währungen zu etablieren.

    Der Bitcoin ist dezentral und unabhängig von einer dezentralen Instanz. Er wird nicht von Banken und Regierungen kontrolliert. Weiterhin ist die Blockchain immun gegen Zensur und die Eigentumsverhältnisse sind zu 100% geklärt. Jede einzelne Transaktion lässt sich auf der Blockchain zurückverfolgen. Die Blockchain bietet Unabhängigkeit und Transparenz.

    Bitcoin Blockchain

    Wie kann ich mit dem Bitcoin bezahlen?

    Um mit dem Bitcoin bezahlen zu können, musst du folgende 3 Schritte unternehmen:

    1. Den Bitcoin erwerben

    Um mit dem Bitcoin bezahlen zu können, musst du erstmal den Bitcoin erwerben. Du kannst dabei etablierte Währungen wie den Euro oder den US-Dollar gegen den Bitcoin auf spezialisierten Börsen eintauschen. Mittlerweile gibt es dutzende dieser Kryptobörsen.

    Jetzt hast du die Gelegenheit, um in Kryptowährungen wie den Bitcoin zu investieren. Kaufe den BTC und andere Coins ganz einfach auf den Börsen Binance und Bitfinex!

    Die größte Kryptobörse ist dabei Binance. Schau dir für einen exakten Prozess zum Kauf des Bitcoins auf Binance, schau dir hier unseren Guide dazu an.

    Wo kann man mit Bitcoin bezahlen? - Das solltest du dabei beachten

    2. Bitcoins in einem Wallet aufbewahren

    Da Bitcoins digitale Assets sind, brauchst eine sichere digitale Struktur bzw. einen Ort, in denen du deine Bitcoins aufbewahren kannst. Dazu eignen sich Wallets. Es gibt verschiedene Arten von Wallets. Am sichersten sind Hardware Wallets wie der Ledger Nano S. Hier findest du eine Anleitung zum Ledger.

    Ledger Nano S

    Eine weitere Möglichkeit, gerade für Anfänger, bietet die Aufbewahrung auf den Kryptobörsen selbst. Du erhältst auf Börsen jeweils ein eigenes Wallet. Diese Wallets sind jedoch „Hot Wallets“ und damit theoretisch weniger sicher als z.B. Hardware Wallets. Die Sicherheit auf Kryptobörsen hat sich jedoch in den letzten Jahren stark verbessert.

    3. Anbieter finden, bei dem man mit Bitcoin bezahlen kann

    Wenn du nun deine Bitcoins erworben hast und diese sicher in einem Wallet aufbewahrst, musst du nur noch Anbieter finden, bei denen du mit dem Bitcoin bezahlen kannst. Dies sind gar nicht so viele, auch im Jahr 2022. Wir stellen einige Bereiche vor, in denen man mit dem Bitcoin bezahlen kann.

    Wo kann man mit dem Bitcoin bezahlen?

    Der Bitcoin hat sich nur in wenigen Bereichen als Zahlungsmittel etabliert. Vor allem in Deutschland ist die Bitcoin Adaption weit hinterher. Dennoch gibt es einige Geschäfte, in denen du mit dem Bitcoin bezahlen kannst. Eine Übersicht findest du unter https://coinmap.org/. Diese Webseite bietet eine weltweite Übersicht über Geschäfte, die Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptieren. In Deutschland findest du vor allem in Großstädten diese Geschäfte. Oft sind dies Cafés, kleinere Hotels und vor allem Anbieter von Dienstleistungen im Technologie-Bereich.

    Bitcoin verkaufen Wallet

    Die Bezahlung erfolgt über zwei QR-Codes. In einem statischen QR-Code ist die Bitcoin Adresse des Verkäufers gespeichert. In einem dynamischen QR-Code ist dann die Adresse von deinem Wallet und die des Verkäufers gespeichert. Mit dem ersten Code legst du den Betrag der Zahlung in deinem Wallet fest. Mit dem zweiten Code bestätigst du die Zahlung.

    Wo kann ich online mit dem Bitcoin bezahlen?

    Nicht nur in physischen Geschäften, sondern vor allem auch online kannst du mit dem Bitcoin bezahlen. Die Voraussetzung ist dafür eigentlich ideal. Dennoch bieten von den großen Unternehmen mittlerweile nur wenige den Bitcoin als Zahlungsmittel an. Dies liegt an bestimmten Kritikpunkten am Bitcoin, die oft nicht oder nur bedingt berechtigt sind.

    In der Vergangenheit boten Tesla, Expedia, Microsoft, Greenpeace, Wikipedia und Twitch die Zahlungsmethode an. Allerdings haben alle diese Unternehmen das Bezahlen mit Bitcoin wieder eingestellt. Sehr bekannt war dabei die Einstellung der Zahlungsmethode Bitcoin beim Unternehmen Tesla. CEO Elon Musk gilt als Fan des Bitcoins, stellte die Zahlung aufgrund von Bedenken bezüglich der Umweltschädlichkeit ein.

    Elon Musk Bitcoin

    Eine Ausnahme bietet der Lieferdienst Lieferando die Zahlung mit dem Bitcoin an. Damit können Kunden Pizza und andere Gerichte mit dem Bitcoin bezahlen. Häufiger bieten kleine Anbieter die Zahlung mit dem Bitcoin an. Dies sind vor allem kleine Technologie-Unternehmen, die an die Blockchain und den Bitcoin glauben. Aber auch im Darknet wird der Bitcoin oft zum Bezahlen verwendet. Dafür eignet sich jedoch eine anonyme Kryptowährung wie Monero eher.

    Was sind die Gründe für die geringe Adaption des Bitcoins?

    Im Jahr 2022 sollte der Bitcoin als Zahlungsmittel eigentlich weiter verbreitet sein. Es gibt jedoch einige Gründe, warum dies noch nicht der Fall ist.

    • Bitcoin-Transaktionen sind mit Kosten verbunden und im Vergleich zu anderen Methoden noch langsam. Je mehr Blocks durch Bitcoin Mining entstehen, desto langsamer wird das Netzwerk. Dies liegt an der Natur des Proof-of-Work Konsensmechanismus. Das Lightning Network verbessert dies, aber die Transaktionskosten und -geschwindigkeiten bleiben beim Bitcoin ein Problem.
    • Der Bitcoin hat eine Reputation bekommen, dass er umweltschädlich ist. Der Stromverbrauch beim Mining sein besonders hoch. Dies war vor allem in China der Fall. Seit dem Mining Verbot in China verlagerte sich das Mining in andere Länder. Dort nutzen Mining Farmen immer häufiger alternative Energiequellen. Die Kritik ist dabei stark überzogen, zeigt aber ihre Wirkung.
    • Der Bitcoin stellt eine Gefahr für die Geldsysteme des US-Dollar und des Euros dar. Wenn das Vertrauen in die FIAT-Währungen sinkt, schadet dies vor allem zentralen Organen wie zum Beispiel den großen Banken. Daher ist der Widerstand aus der Finanzwelt und aus der Politik gerade in westlichen Ländern besonders groß. Selbst Verbote stehen mittlerweile im Raum. Viele Anbieter schreckt dies ab.

    Kann sich das Bezahlen mit Bitcoin in der Zukunft durchsetzen?

    Der Bitcoin sollte sich aufgrund seiner revolutionären Technologie durchsetzen. Doch der Fokus hat sich beim Bitcoin hin zum Wertspeicher und Investment-Objekt verschoben. Die genannten Faktoren führen dazu, dass sich die Adaption verzögert. Doch andere Kryptowährungen bieten schnellere Transaktionen und geringere Kosten. Der Proof-of-Stake Konsensmechanismus spielt dabei eine große Rolle. Doch Kryptowährungen wie Ethereum, Dogecoin, Cardano oder Solana sind noch weniger etabliert als der Bitcoin.

    In anderen Regionen der Welt ist die Adaption des Bitcoins schon weiter fortgeschritten. Im Land El Salvador ist der Bitcoin bereits Landeswährung. Allgemeine gilt Lateinamerika als sehr Bitcoin-freundlich. In Asien ist der Bitcoin teilweise stark reguliert. Aber in Ländern wie Thailand, Malaysia oder den Philippinen bieten viele lokale Händler schon ein Bezahlen mit Bitcoin an.

    Bitcoin El Salvador

    Mit der Zeit wird sich die Blockchain Technologie auch als Zahlungsmittel durchsetzen. Länder, die dies früher akzeptieren, sollten sich einen wichtigen Vorteil für die Zukunft erspielen. Bis dahin musst du dir die richtigen Geschäfte und Unternehmen genau aussuchen.

    Du kannst dabei den Bitcoin und andere Coins auch auf den Krypto-Börsen Coinbase und Kraken erwerben.

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst dabei unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Kryptomarkt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Das könnte dich auch interessieren
    More from Aktuelle Finanznews

    Read more: Wo kann ich mit krypto bezahlen – Krypto-NFTs

    Source: 🔗