More
    StartKryptowährung NewsWas ist Ethereum? - Northcrypto

    Was ist Ethereum? – Northcrypto

    Ethereum ist zurzeit die zweitgrößte Kryptowährung der Welt und wurde 2015 veröffentlicht. Dessen einflussreichster Entwickler heißt Vitalik Buterin. Die Funktionsweisen von Bitcoin und Ethereum weichen gänzlich voneinander ab. Bei Bitcoin handelt es sich um ein Wertübertragungssystem inmitten eines Zahlungsnetzwerkprotokolls, während man Ethereum als ein voll- und eigenständiges Ökosystem deklarieren kann. Das Potential von Ethereum ist enorm. Somit betrachten es viele Menschen als die großartigste technologische Innovation der gesamten 2010er Jahre.

    Ethereum ist eine dezentralisierte Plattform mit eigener Blockchain. Ethereum ist ein eigenes Ökosystem, indem jedermann seine eigene “Distributed Application” (engl. für dezentralisierte Anwendung, kurz „Dapp“) sowie sogenannte “Smart Contracts” (engl. für intelligente Verträge) erstellen kann. Sogar die Erstellung einer eigenen Kryptowährung scheint mithilfe des Ethereums nicht fern. Es wird versucht, so sicher und zuverlässig wie möglich zu sein, sodass kein Bedarf für Mittelsmänner oder Behörden besteht. Die Gesamtheit aller Daten ist zugänglich und lesbar für Jedermann. Somit schützt man sich effektiver vor Betrug. Ethereum ist das unbestreitbar erfolgreichste Projekt in der Kategorie der Plattformen. Smart Contracts sind eine der revolutionärsten Erfindungen innerhalb Ethereum-Plattform. Smart Contracts können bei allem, was automatisierte Vorgänge einbezieht, eingesetzt werden. Sie gewährleisten zudem beispielloses Vertrauen, da alle Daten in einer Blockchain gespeichert werden. Wenn Daten erst einmal in der Blockchain verwahrt wurden, können sie anschließend nicht mehr manipuliert werden. Das Aufsetzen von Smart Contracts ist im Vergleich zu herkömmlichen Verträgen zudem viel schneller und billiger möglich. Smart Contracts birgen als neue Vertragsbasis das Potential, die Art und Weise zu verändern, wie zukünftig Verträge abgeschlossen werden.

    Interessenten sollten wissen, dass sich der Name: “Ethereum” zunächst auf das gesamte Ökosystem bezieht. Wenn Sie in Ethereum investieren, kaufen Sie eigentlich die Kryptowährung: “Ether” (ETH). Ether ist als Treibstoff für den Betrieb der Ethereum-Plattform bekannt. Unter Verwendung von Ether ist es möglich, Rechenleistung aus dem zugehörigen “Peer-To-Peer-Netzwerk“ zu beanspruchen. Mit der Investition in Ethereum (bzw. Ether in der Praxis) glauben sie somit nicht nur an die Verbreitung des Ethereums, sondern gleichzeitig auch an das Wachstum der Apps, die auf Ethereum aufbauen.

    Read more: Ethereum (ETH): Coin, DeFi, Kaufen und Prognosen

    Wenn man über Ethereum spricht, sollte man ebenso die Organisation namens “Enterprise Ethereum Alliance (EEA)” erwähnen. Die EEA vereint einige der größten Firmen der Welt, wie IBM, Microsoft, Intel, JPMorgan und Accenture. Die EEA setzt sich als Ziel, Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt zu dienen. Die Organisation ist ein deutliches Zeichen dafür, dass auch die größten Unternehmen der Welt beginnen, Wert und Nutzen von Kryptowährungen, wie Ethereum, zu verstehen.

    Die Geschichte des Ethereums

    Ethereum, bzw. Ether ist eine der ältesten Kryptowährungen auf dem Markt. Ethereum wurde von einem Programmierer namens Vitalik Buterin entwickelt. Die erste kommerzielle IT-Publikation vollzog sich im Jahr 2013. Ethereum entstand 2017 in einem “Initial Coin Offering (ICO)”, was mit einem Crowdfunding zu vergleichen ist. Dank dieses ICO konnten über 20 Millionen Dollar für die Projektentwicklung gesammelt werden.

    Im Jahr 2016 musste Ethereum die größten Rückschläge ertragen. Hacker fanden eine Schwachstelle in dessen Blockchain und das Projekt mit dem Namen „DAO“ kollabierte durch den Hackerangriff. Im Nachhinein des Angriffs entstanden massive Debatten. Die Krise führte letztendlich zur Trennung der ursprünglichen Blockchain in zwei separierte Teile. “Ethereum Classic” führte den ursprünglichen Zweig der Ethereum-Blockchain fort, während das aktuelle Ethereum den neuen Zweig darstellt, welcher lediglich separiert wurde.

    Read more: Was ist Ethereum? | BTC-ACADEMY

    Die Jahre 2017 und 2018 erwiesen sich hingegen als hervorragend. Die meisten der neu entstandenen Kryptowährungen in dieser Zeit wurden in die Ethereum-Blockchain eingebettet. Deshalb zeigte sich die Mitwirkung des Ethereums am explosiven Wachstum des Marktes als beachtlich. Während dieser Zeit gewann Ethereum deutlich an weltweiter Bekanntheit. Einige große Unternehmen wogen die Möglichkeiten im Zusammenhang mit Rentabilität des Ethereums in ihren Unternehmen ab.

    Die Unterschiede zwischen Ethereum und Bitcoin

    Ethereum und Bitcoin sind mit Abstand die größten Kryptowährungen der Welt. Jedoch sind sie einzeln, als Kryptowährungen betrachtet, grundlegend verschieden. Ethereum wurde ursprünglich als Programmiersprache für Bitcoin entwickelt. Die Programmiersprache macht es Entwicklern möglich, verschiedenste Programme in der Blockchain zu programmieren. Die Anwendungsbereiche von Bitcoin und Ethereum sind jeweils unterschiedlich. Bei Bitcoin handelt es sich um ein Zahlungssystem sowie auch eine Währung. Während Bitcoin versucht, Paypal und Online-Banking zum Erliegen zu bringen, besteht das Ziel von Ethereum darin, mithilfe der Blockchain Drittparteien im Internet zu eliminieren.

    Die Ethereum-Blockchain wird auf die gleiche Art und Weise wie die Bitcoin-Blockchain instand gehalten. Das Ethereum-Netzwerk könnte ohne Miner nicht funktionieren. Die Mining-Maschinen sind leistungsstarke Computer, die Transaktionen aus dem “Mempool” fangen und in einen neuen Block platzieren. Es befinden sich tausende und abertausende Miner in der Ethereum-Blockchain. Sie werden für ihre “Arbeit” mit Ether-Tokens belohnt. Dieses herkömmliche Modell wird auch “Proof of Work” genannt. Ethereum wandert mehr und mehr von diesem Proof of Work-Modell zu einem “Proof of Stake”-Modell. In letzterem werden die Miner mit „Prüfern“ ersetzt. Prüfer wägen die ursprünglichen Netzwerk-Token ab, indem sie diese in die Blockchain einsetzen, um neue Blöcke zu erstellen.

    Read more: Was ist Ethereum und wie funktioniert es?

    Ethereum and Bitcoin stellen zwei grundlegend unterschiedliche Kryptowährungen dar, welche nicht um die gleichen Marktanteile kämpfen. Sie unterstützen sich hingegen mit ihrem Erfolg gegenseitig.

    Ethereum als Investment

    Ethereum ist eine der ältesten, sowie auch bekanntesten Kryptowährungen auf dem Markt. Ethereum wurde offiziell im Frühling 2015 veröffentlicht. Ethereum hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum genossen. Stets werden neue und innovative Programme in der Ethereum-Blockchain veröffentlicht. Im Vergleich zu anderen Plattformen kann Ethereum die meisten Apps und Entwickler vorweisen. Die Bekanntheit sowie der Nutzen der Ethereum-Blockchain wuchsen über die letzten Jahre stetig.

    Die Popularität des Ethereums beeinflusst den Kurs des Ethers als eigentliche Währung. Die Anzahl und Qualität der Bewerbungen in der Ethereum-Blockchain beeinflusst den Wert des gesamten Ökosystems. Der Preis des Ethers wird mit Gewissheit positiv auf die wachsende Popularität des Ökosystems reagieren. Falls die Popularität in Zukunft sinken sollte, wird sich dies auch im Preis des Ethers widerspiegeln.

    Während Ethereum bei weitem das bekannteste Ökosystem der Kryptowährungen darstellt, entstand in den letzten Jahren auch Zuwachs an Konkurrenten. Jedoch hat Ethereum diesen gegenüber einen klaren Vorteil. Wie bei Bitcoin, besteht auch bei Ethereum der sogenannte „first mover advantage“. Ethereum hat die begabtesten Entwickler und Projekte. Beispielsweise sind alle aktuellen “decentralized finance (DeFi) “ (engl. für dezentralisierte Finanz)-Bewerbungen auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut. Zurzeit bietet Ethereum Entwicklern endlose Möglichkeiten.

    Melden Sie sich jetzt an, um in Ethereum zu investieren

    Read more: Ethereum blockchain – Krypto-NFTs

    Source: 🔗