More
    StartKryptowährung NewsWas ist DAI (DAI)? - Coin, Erklärung, Prognose und Kurs

    Was ist DAI (DAI)? – Coin, Erklärung, Prognose und Kurs

    DAI (DAI) ist ein ganz besonderes Kryptoprojekt, welches von der dezentralen MakerDAO gegründet wurde.

    Während sich bereits viele Stablecoins am Markt tummeln, die alle um die Gunst Ihrer Anleger kämpfen, will DAI mit einem ganz besonders ausgeklügelten Ansatz die Vertrauenswürdigkeit der Nutzer erlangen.

    In diesem Artikel erfährst Du, was DAI als Stablecoin von bisher bekannten Coins wie Tether und USD-Coin abhebt und was die beliebte Kryptowährung Ethereum (ETH) damit zutun hat.

    DAI (DAI): Alle Informationen Nativer Coin DAI Aktueller Preis 0.00 EUR (0.00% in 24h) Marktkapitalisierung 100.000.000 € Konsensalgorithmus – Gründer Rune Christensen Gründungsjahr 2019 Handelbar auf Binance, Kraken, Coinbase, Uniswap Branche Stablecoin Explorer DAI Explorer Github Maker Github Whitepaper DAI Whitepaper

    Was ist DAI (DAI) – Coin und Crypto

    Bei DAI (DAI) handelt es sich um einen Stablecoin, der die Ethereum-Blockchain nutzt und dem Wert des US-Dollars folgt.

    Ziel des Stablecoins DAI ist es, die erste unvoreingenommene Währung der Welt zu sein und jeder Einzelperson und jedem Unternehmen den Zugang zu digitalem Geld zu ermöglichen.

    Anders als bei anderen Stablecoins wie beispielsweise Tether (USDT), wird der Wert von DAI nicht direkt von US-Dollar gedeckt, sondern durch Krypto-Sicherheiten, die öffentlich in der Ethereum-Blockchain eingesehen werden können.

    Wer hat DAI (DAI) gegründet?

    Der Stablecoin DAI wurde von der MakerDAO (MKR) und dessen Gründer Rune Christensen entwickelt, um den Zugang zu dezentralen Währungen zu erleichtern.

    Christensen genießt aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ein extrem hohes Ansehen in der Krypto-Welt.

    MakerDAO Gruender Rune Christensen
    MakerDAO Gründer Rune Christensen (Quelle: Linkedin)

    MakerDAO ist eine dezentralisierte autonome Organisation (DAO), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, dezentrale digitale Vermögenswerte zu erschaffen, die an Währungen wie zum Beispiel Gold und Fiat gebunden sind.

    Abgesehen davon, hat das Team sogar noch vor der Entstehung von Ethereum an der Blockchain mitgearbeitet und wird vom berühmten Ethereum-Gründer Vitalik Buterin unterstützt.

    Seit wann gibt es DAI?

    MakerDAO wurde bereits 2015 vom dänischen Unternehmer Rune Christensen gegründet.

    Die ursprüngliche Version von DAI war unter SAI (Single-Collateral DAI) bekannt und konnte nur unter Verwendung von ETH als Sicherheit erstellt werden.

    Das Update des heute bekannten DAI folgte 2019 in einem Launch, mit dem nun auch verschiedene Arten von Kryptowährungen zur Erstellung von neuen DAI verwendet werden können.

    Wer sind die Partner von DAI (DAI)?

    MakerDAO ist es bereits gelungen, zahlreiche Partner für Ihren Stablecoin DAI zu gewinnen.

    Zu diesen Partnern gehört unter anderem einer der führenden Anbieter für Zahlungsdienstleistungen im Bereich Fiat-Krypto – Alchemy Pay. Ziel dieser Partnerschaft ist es, Handelspartnern in über 70 Ländern den Zugang zu Kryptowährungen zu ermöglichen.

    Des Weiteren ist die strategische Partnerschaft zwischen MakerDAO und dem Zahlungsdienstleister Dether zu nennen. Gemeinsam versuchen sie mittels DAI der Blockchain-Technologie mehr Stabilität zu geben und Risiken für Nutzer zu verringern.

    Neben den genannten Partnern leistet MakerDAO auch zusammen mit der World Bank Aufklärungsarbeit im Bereich Blockchain und Kryptowährungen.

    DAI (DAI): Systemarchitektur

    Um einen stabilen Wert (1:1 Ratio zum USD) zu halten und auf Marktveränderungen reagieren zu können, greift DAI auf mehrere Mechanismen zurück. Zu nennen sind hier vor allem die Maker-Plattform mit seinem hauseigenen MKR-Token und die CDP Smart Contracts.

    Aufbau Maker Protocol
    Aufbau Maker Protocol (Quelle MakerDAO)

    Maker-Protokoll (MKR): Das Maker-Protokoll ist derzeit eine der größten dezentralen Apps (dApps), die auf der Ethereum-Blockchain betrieben werden. Es wird von Menschen auf der ganzen Welt mittels dem Governance-Token (MKR) verwaltet und überwacht das Protokoll und Risikomanagement des DAI-Tokens.

    CDP Smart Contract (auch Maker Vaults genannt): CDPs sind intelligente Verträge, die die Blockchain verwenden, um die Einlösung und Ausgabe von DAI-Tokens zu regeln.

    Die Struktur von DAI ist im Vergleich zu den Stablecoins USDT und USDC etwas komplexer. Dies liegt daran, dass der Coin nicht wie klassische Stablecoins durch FIAT Währung abgesichert ist, sondern durch Kryptowährungen.

    Zusätzlich zu der Infrastruktur durch Smart Contracts, hat das Maker Protokoll verschiedene Arten von Nutzern definiert, die jeweils spezifische Aufgaben im Netzwerk übernehmen: Keepers, Oracles, Global Settlers (Emergency Oracles) und Community Members.

    Nutzerrollen Maker Protokoll (Quelle: MakerDAO)
    Nutzerrollen Maker Protokoll (Quelle: MakerDAO)

    Das Whitepaper (in Englisch) von MakerDAO liefert Dir zusätzliche Informationen zum Aufbau und den Funktionen der Plattform.1

    Das Ökosystem von DAI (DAI): Exchange, Wallet und Explorer?

    Das Ökosystem von MakerDAO besteht inzwischen aus über 400 dezentralen Apps (dApps), die DAI verwenden. Sie beinhalten beispielsweise verschiedene Wallets, dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi), Spiele und vieles mehr.

    Eine Übersicht zu den verschiedenen Anwendungen, findest Du auf der englischsprachigen Webseite von MakerDAO.2

    DAI Wallets im Überblick

    Als ERC20-Token kann DAI in jeder Ethereum Wallet gesichert werden. Die Wallet fungiert dabei als eine Art Brieftasche zum Aufbewahren von Kryptowährungen und anderen digitalen Assets.

    Die beliebtesten drei Wallets möchten wir Dir in Kürze einmal vorstellen.

    Ledger (Hardware-Wallet): Bei dieser Wallet handelt es sich um eine physische Aufbewahrungsmöglichkeit von digitalen Assets – ähnlich einem Geldbeutel. Nutzer können die Wallet mittels USB mit ihrem Computer verbinden und die Kryptowährungen übertragen.

    Ledger Nano S
    Ledger Nano S (Quelle: Ledger)

    MyEtherWallet (Web-Wallet): Die Wallet wurde 2015 entwickelt und bietet eine kostenlose Schnittstelle mit der Ethereum-Blockchain. Die Open-Source-Plattform ermöglicht es DAI und andere Kryptowährungen über eine Browseranwendung sicher aufzubewahren.

    Startseite MyEtherWallet
    Startseite MyEtherWallet (Quelle: MyEtherWallet)

    MetaMask (Web-Wallet): Mit Hilfe von MetaMask können Nutzer einfach und sicher ihre Kryptowährungen aufbewahren. Sie ist entweder als Browser-Extension oder als mobile App verfügbar und unterstützt alle Arten von Ethereum-basierten Kryptowährungen. Die Stärke der Wallet liegt vor allem in der problemlosen Anbindung an dezentrale Anwendungen (dApps) und Smart Contracts.

    Es gibt inzwischen unzählige verschiedene Wallets für diverse Kryptowährungen. Suche Dir deshalb einfach die Wallet aus, die für Dein Sicherheitsempfinden am Besten passt.

    DAI Explorer

    MakerDAO stellt zurzeit keinen eigenen Explorer zur Verfügung. Es ist allerdings möglich, verschiedene externe Explorer zu nutzen, um Informationen bezüglich DAI zu erhalten.

    Der beliebteste DAI Explorer wird von Etherscan bereitgestellt, der auch zahlreiche andere Kryptowährungen darstellen kann.

    DAI Etherscan Explorer
    DAI Etherscan Explorer (Quelle: Etherscan)

    Über den Explorer können Nutzer und Entwickler Informationen über die einzelnen Blöcke und Transaktionen einsehen.

    Darüber hinaus, können Details zu Wallets, Accounts, sowie aktuelle Marktdaten recherchiert werden, um so einen Überblick über die Nutzung des Netzwerks zu erhalten.3

    Warum DAI? Vorteile und Anwendung des Coins

    MakerDAO bietet über seine eigene Plattform und den Zugang zur Ethereum-Blockchain einige Vorteile für seine Nutzer und Entwickler.

    Durch die Verwendung eines eigenen Stablecoins punktet das Netzwerk vor allem im Hinblick auf Stabilität und Sicherheit.

    Welche Vorteile hat das DAI-Netzwerk?

    Ein großer Vorteil von DAI besteht darin, keine Notwendigkeit durch zentralisierte Behörden zur Überwachung von FIAT-besicherten Stablecoins wie Tether (USDT) zu verursachen.

    Durch den vollständigen Einsatz der Ethereum-Blockchain und den vorhandenen Smart Contracts, wurde ein dezentralisierter Stablecoin geschaffen, der weder zensiert, noch abgeschaltet werden kann.

    Aufgrund der verwendeten Ethereum Infrastruktur ist der ERC20-Token DAI frei handelbar und kann ohne Zwischenhändler gegen andere Kryptowährungen, aber auch Fiat-Geld getauscht werden.

    Darüber hinaus ermöglicht die MakerDAO verschiedene DeFi Funktionen, wie zum Beispiel die Aufnahme und Vergabe von Krediten. Das Besondere dabei ist die hohe Transaktionsgeschwindigkeit und die vergleichsweise niedrigen Gebühren.

    Neben den dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFis) kann der DAI-Token auch über die MakerDAO Plattform einfach als Zahlungsmittel im Gaming– oder NFT-Bereich verwendet werden.

    Welche Rolle spielt der DAI-Token im Netzwerk?

    Um den Nutzen des DAI-Tokens zu verstehen, muss man sich zunächst mit dem Maker MKR-Token beschäftigen.

    Dieser ist für das Risikomanagement des Netzwerks verantwortlich und dient als Governance-Token. Inhaber des MKR-Tokens können beispielsweise über wichtige Entscheidungen innerhalb der Plattform und der DAI-Ausgabe abstimmen. Das beinhaltet ebenfalls verschiedene Risikoparameter, zukünftige Ziele von MakerDAO und weitere strategische Prozesse.

    Nutzer, die einen Kredit in DAI aufnehmen möchten, benötigen dafür den MKR-Token, um eine Art „Stabilitätsgebühr“ zu zahlen. Im Zuge des Kreditprozesses werden dann die MKR vernichtet („verbrannt“).

    Damit der Wert der DAI-Tokens immer etwa 1 USD beträgt, verwendet das System einfache wirtschaftliche Anreize von Angebot und Nachfrage.

    Das bedeutet, dass sobald der Kurs von einem DAI unter 1 Dollar fällt, Anreize für Nutzer geschaffen werden und so der Preis wieder erhöht wird. Bei einem Wert über 1 Dollar funktionieren diese Anreize umgekehrt.

    Darüber hinaus kann der DAI-Token als Zahlungsmittel in die verschiedenen dezentralen Apps (dApps) eingebunden werden und eignet sich als Tauschmittel gegen volatilere Kryptowährungen. Wenn Du also einfach mal eine Pause vom Traden brauchst und Dein Kapital für kurze Zeit vom Markt nehmen möchtest, kannst Du Deine Assets einfach gegen DAI wechseln.

    Wie wird das DAI-Netzwerk gesichert?

    Als ERC20-Token, der die Ethereum-Blockchain verwendet, wird das Netzwerk über den Ethash-Algorithmus gesichert.

    Der Algorithmus arbeitet mittels Proof-of-Work (PoW) Konsens, der über das Mining die Sicherheit gewährleistet und die Richtigkeit von Transaktionen validiert.

    Zukünftig soll Ethereum allerdings auf den energieeffizienteren Proof-of-Stake (PoS) Mechanismus umgestellt werden. Es ist also davon auszugehen, dass sich DAI ebenfalls dem Update anpasst.

    Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, werden regelmäßige Routineprüfungen zur Liquidität und Netzwerkfähigkeit, sowie Zwei-Faktor-Authentifizierungen durchgeführt.

    Wie funktioniert das Prägen von DAI-Tokens?

    Die Kryptowährung Ether (ETH) kann als Besicherung des DAI-Token verwendet werden, welcher mit Hilfe der MakerDAO dApp erstellt wird.

    MakerDAO dApp
    MakerDAO dApp (Quelle MakerDAO)

    Um zu beginnen, muss zunächst eine entsprechende Wallet mit dem Maker Account verknüpft werden. Nach erfolgreicher Verknüpfung muss die gewünschte Menge an Ether (ETH) an eine Collateralized Debt Position (CDP) gesendet werden, die dann die Ausgabe der DAI regelt.

    Wenn ETH erstmal in DAI getauscht wurden, gibt es nur die Möglichkeit des Rücktausches, um so seine Ether wieder zurückzuerhalten. Wie bei einem normalen Kredit, werden auch bei DAI jährliche Zinsen in Höhe von 1 Prozent fällig, die beim Rücktausch in ETH beglichen werden müssen und direkt an die MKR-Token Inhaber für die Wartung des Netzwerks übertragen werden.

    Zu beachten ist auch, dass DAI-Tokens immer überbesichert sind. Das heißt, dass die Tokens nicht wie bei anderen Stablecoins im Verhältnis 1:1 stehen, sondern immer darüber liegen. Wenn Ethereum (ETH) beispielsweise 100 USD wert wäre und die Besicherungsquote bei 150% liegt, könnte der Nutzer 66 DAI erstellen.4

    Wo und wie kann ich DAI-Coins kaufen?

    Wenn Du dich für MakerDAO interessierst und DAI (DAI) kaufen möchtest, kannst du das über verschiedene Kryptobörsen machen.

    Die größten Kryptobörsen für den Handel von DAI-Tokens sind Binance, Kraken und Coinbase. Details zu den einzelnen Kryptobörsen stellen wir Dir im Folgenden vor.

    Binance: Gemessen am Handelsvolumen ist Binance derzeit die größte Kryptobörse weltweit. Sie wurde ursprünglich in China gegründet und wird derzeit von Malta aus verwaltet. Hier können über 150 Kryptowährungen gehandelt werden. Für den DAI-Token stellt die Plattform den größten Handelsplatz, gemessen am Handelsvolumen des Währungspaares ETH/DAI dar. Darüber hinaus verfügt Binance auch noch über Handelspaare wie zum Beispiel USDT/DAI, BTC/DAI und BUSD/DAI.

    Kraken: 2011 gegründet, handelt es sich hierbei um eine global agierende Bitcoin-Börse mit Sitz in den USA. Die Börse gehört zu den weltweit größten, gemessen am Handelsvolumen und der Liquidität.

    Coinbase: Die US-amerikanische Aktiengesellschaft Coinbase betreibt fast seit Beginn von Kryptowährungen eine eigene Handelsplattform, um Coins sicher zu kaufen und zu handeln. Die Auswahl an handelbaren Kryptowährungen ist zwar im Vergleich zu anderen Anbietern geringer, dies gleicht die Börse allerdings mit Schnelligkeit und Übersichtlichkeit wieder aus. Das beliebteste Handelspaar auf der Börse für DAI ist DAI/USD und liegt, gemessen am Handelsvolumen sogar noch vor Binance.

    Suche Dir einfach die für Dich passende Krypto-Börse aus, um zu beginnen. Auf den oben genannten Plattformen kannst Du zudem verschiedene Kryptowährungen kaufen.

    Fazit und Zukunft von DAI (DAI)

    Das Interesse an MakerDAO und DAI ist groß und die Anzahl an Partnerschaften wächst. Besonders die Vorteile als Krypto-besicherter Stablecoin macht das Projekt nicht nur für Entwickler attraktiv.

    Neben dem erfahrenen Team hinter DAI und der großen Community, hat MakerDAO auch einige Updates angekündigt, um die Sicherheit im System zu erhöhen, ohne die Dezentralisierung zu bewahren.

    Es ist also aus unserer Sicht davon auszugehen, dass MakerDAO und DAI auch zukünftig gefragt sein werden, egal ob als Tauschmittel oder Zahlungsmittel. Die Vorteile zu anderen Stablecoins liegen auf der Hand und können so auch bei zukünftigen Projekten angewendet werden – zum Beispiel als Stablecoin, der an den Goldpreis oder den Euro angelehnt ist.

    Read more: Dai crypto – Krypto-NFTs

    Source: 🔗