More
    StartKryptowährung NewsWas ist Cardano (ADA)? – Forbes Advisor Deutschland

    Was ist Cardano (ADA)? – Forbes Advisor Deutschland

    Video Was ist Cardano (ADA)? – Forbes Advisor Deutschland

    Bei Cardano handelt es sich um eine Blockchain-Plattform, die Transaktionen (Überweisungen) über die Kryptowährung ADA verbucht.

    Die Cardano-Plattform ist zwar für alle Transaktionsarten geeignet, doch ihr eigentliches Ziel besteht darin, zum „Internet für Blockchains“ zu werden und ein Ökosystem zu kreieren, dass den nahtlosen Austausch verschiedener Blockchains ermöglicht.

    Werfen wir einen Blick darauf, was das genau bedeutet und wie Cardano (ADA) im Vergleich zu den anderen wichtigen Playern im Kryptowährungssektor abschneidet.

    Was ist Cardano?

    Cardano ist eine Blockchain und ADA ist der Coin, der das Cardano-Netzwerk antreibt. In gewisser Weise ähnelt es Ether und der Ethereum-Blockchain.

    Man kann sich Bitcoin als Krypto 1.0 vorstellen. Im Wesentlichen ist es digitales Gold, allerdings wird es im Lauf der Zeit immer schwieriger und teurer neue Münzen zu erzeigen. Es gibt auch eine Obergrenze an Coins. Ethereum wird oft als Krypto 2.0 bezeichnet. Das 2017 eingeführte Cardano ist Krypto 3.0 und verfolgt das Ziel, diejenigen Funktionen zu optimieren, die Ethereum zunächst fehlten.

    Charles Hoskinson hat Cardano gegründet und ist ebenfalls einer der Mitbegründer von Ethereum. Hoskinson hatte sich 2014 mit dem Ethereum-Team überworfen. Er lieferte sich einen Streit mit dem Mitbegründer Vitalik Buterin über die Frage, ob das Ethereum-Projekt nun kommerziell sein sollte oder nicht.

    Hoskinson gründete daraufhin Cardano als skalierbarere, interoperable und nachhaltige Blockchain, die Bitcoin und Ethereum verbessern sollte.

    „Von Unterstützern als ‘Ethereum-Killer’ bezeichnet, wird die Weiterentwicklung von Cardano von der Cardano Foundation und dem IOHK-Forschungsinstitut unterstützt. Sie bringen sich mit Ressourcen, Entwicklung und einer Peer-Review ein“, sagte Henrik Gebbing, Co-CEO und Mitbegründer von Finoa, einem Verwahrer von digitalen Guthaben.

    Einer der größten Kritikpunkte an Bitcoin und anderen gängigen Kryptowährungen ist, dass ihre Blockchain-Netzwerke, die auf einem Proof-of-Work -Konsensmechanismus basieren, enorme Mengen an Energie verschlingen. Cardano arbeitet mit einem Proof-of-Stake-Konsensmechanismus, der eine nachhaltigere und skalierbarere Blockchain anbietet.

    Was ist ADA?

    ADA ist die Kryptowährung für die Cardano-Plattform. Der Cardano-Coin wurde nach Ada Lovelace benannt, einer Mathematikerin aus dem 19. Jahrhundert, bekannt als die erste Computerprogrammiererin.

    Mit ADA-Tokens werden die Transaktionsgebühren für die Nutzung der Plattform bezahlt. Sie werden außerdem an die Validatoren als Belohnung ausgegeben, wenn diese Transaktionen über das Proof-of-Stake-Verfahren bestätigen.

    Wie funktioniert Cardano?

    Bei einem Blockchain-Netzwerk bedarf es einer Möglichkeit, Transaktionen zu verifizieren, damit sichergestellt ist, dass niemand den gleichen Token zweimal ausgibt. Aufgrund der Dezentralisierung gibt es keine zentrale Behörde wie eine Bank, die für die Ausführung dieser Aufgabe zuständig.

    Basierend auf einem Proof-of-Work-Konsensmechanismus lassen Bitcoin- und Ethereum 1.0-Miner Computer laufen, um die komplexen mathematischen Gleichungen zu lösen und weitere Datenblöcke zur Blockchain hinzuzufügen. Im Austausch für ihre Leistung erhalten sie Kryptowährung. Dieser Vorgang ist sehr zeitaufwändig und verbraucht riesige Mengen an Strom.

    Cardano nutzt Staking, ein Verfahren, bei dem Netzwerkteilnehmer bestimmte Kryptobeträge einzahlen, um das Recht auf eine Teilnahme an der laufenden Produktion der Blockchain zu bekommen.

    „Das [Cardano]-Protokoll ist darauf ausgelegt, den Energieaufwand während des Produktionsprozesses der Blöcke so niedrig wie möglich zu halten“, sagt Daniel Hill, Präsident von Hill Wealth Strategies.

    Wie kann man Cardano (ADA) kaufen

    Du kaufst nicht Cardano selbst, sondern dessen Altcoin, ADA. Um ADA zu kaufen, meldest Du Dich bei einer der großen Krypto-Börsen an und erstellst ein Konto. Verwahren kannst Du ADA dann entweder auf der Plattform selbst oder in einer Krypto-Wallet.

    Wo Du Cardano kaufen kannst

    Da ADA eine der beliebtesten Kryptowährungen ist, kannst Du ADA für das Cardano-Netzwerk bei den meisten großen Kryptowährungs-Börsen kaufen. Binance, Coinbase und Kraken sind nur einige der großen Player, die ADA verkaufen. Um einen passenden Anbieter zu finden, schau Dir diese Bewertung an und vergleiche die Besten Krypto-Börsen oder nutze eine Krypto-App für Einsteiger.

    Wie man Cardano verwendet

    Da kannst ADA wie jede andere Kryptowährung verwenden Du kannst sie als Investition halten, mit ihr einkaufen und sie tauschen. Darüber hinaus kannst Du Deine ADA zur Bezahlung von Transaktionsgebühren im Cardano-Netzwerk und zum Staking verwenden, um mehr Token zu verdienen. Falls Du Cardano langfristig halten willst, achte auf die Wahl Deiner verwendeten Brieftasche.

    „Die zwei offiziellen Cardano-Brieftaschen sind die Daedalus-Brieftasche [full node] und die Yoroi-Brieftasche [light node]. Beide Brieftaschen ermöglichen es dem Benutzer neue Cardano zu verdienen, indem sie ihr Guthaben einsetzen. Sie können außerdem beim Catalyst-Projekt mitstimmen, einem Fonds, der ADA an Cardano-Projekte vergibt“, so Gebbing.

    Entwickler und Institutionen können laut Gebbing das Cardano-Netzwerk selbst dann für Projekte nutzen können, wenn sie den ADA-Token nicht direkt verwenden. „Besonders erwähnenswert ist das Atala Prism-Projekt, bei dem digitale Identitäten an Studenten über ganz Äthiopien ausgegeben werden sollen, einschließlich überprüfbarer Informationen über ihre akademische Performance“, ergänzt er.

    Innerhalb des Cardano-Ökosystems gibt es ebenfalls zahlreiche DeFi- und Non-Fungible Token (NFT)-Initiativen. Zu den Projekten gehören die dezentrale Börse Sundaeswap (SUNDAE) und das dezentrale und das Trustless-Lending-Protokoll Meld (MELD), um nur einige zu nennen.

    Vorteile von Cardano

    • Umweltfreundlicher. Cardano gehört zu den umweltfreundlichsten Blockchain-Systemen. In einem Interview mit Forbes aus dem Jahr 2021 behauptet Hoskinson, dass Cardano 1,6 Millionen Mal so energieeffizient sei wie Bitcoin.
    • Schnellere Transaktionen. Auch bei der Verarbeitung von Transaktionen ist Cardano viel schneller als Bitcoin oder Ethereum 1.0, das gelegentlich auch als Classic Ethereum bezeichnet wird. Cardano ist in der Lage, mehr als 250 Transaktionen pro Sekunde (TPS) zu verarbeiten, gegenüber etwa 4,6 TPS bei Bitcoin und zwischen 15 und 45 TPS bei Ethereum 1.0. Dadurch wird das Cardano-Netzwerk äußerst skalierbar. Davon abgesehen ist Ethereum 2.0 ein Upgrade des Ethereum-Netzwerks, mit dem frühere Sicherheits- und Skalierbarkeitsprobleme behoben werden.
    • Peer-reviewed Netzwerk. Das Cardano-Team steht in enger Zusammenarbeit mit Akademikern, um mit Hilfe von Peer-Reviews Forschungsergebnisse, die Entwicklung der Blockchain zu erarbeiten. „Durch seine Eigenschaft als Open-Source- und Peer-Review-Blockchain wird das Überleben und seine Weiterentwicklung über die Mutterorganisation hinaus abgesichert“, so Gebbing.

    Nachteile von Cardano

    • Rückstand gegenüber etablierten Mitbewerbern. Cardano bemüht sich darum, eine bessere Version der Blockchain zu entwickeln, aber Mitbewerber wie Ethereum können auf eine längere Nutzungsgeschichte zurückblicken und werden von den Entwicklern besser angenommen. Tatsächlich beinhaltet eines der Upgrades von Ethereum 2.0 einen Proof-of-Stake-Ansatz, der einen der wesentlichen Vorteile von Cardano wieder zunichtemachen könnte.
    • Es könnte schwierig werden, aus der Masse herauszustechen. Der Markt für Kryptowährungen wird immer voller und es ist nicht einfach, herauszustechen. „Es ist nicht “memeable“ und es sind eine Vielzahl an Mitbewerbern im gleichen Bereich vorhanden“, sagt Hill. Dogecoin beispielsweise hat allen gezeigt, wie sehr eine Kryptowährung allein auf der Grundlage eines populären Memes boomen kann, was für die eher unauffällige Marke Cardano nicht zutrifft.

    Solltest du Cardano kaufen?

    Befürworter sind überzeugt, dass Cardano dank ihres innovativen und umweltfreundlichen Systems zu einer der führenden Kryptowährungen werden könnte. Hinter Cardano verbirgt sich eine Vielzahl an Forschung und an Ressourcen, trotz allem bleibt es eine hochriskante Investition.

    „Wenn Du ADA in Betracht ziehst, solltest Du es wie jede andere Kryptowährung behandeln. Investiere nur so viel, wie Du auch verlieren kannst, und erhoffe Dir nicht einen riesigen Gewinn über Nacht“, so Hill.

    Gebbing empfiehlt, mit kleinen Investitionen zu beginnen, sofern Dir die Ideen hinter Cardano gefallen.

    „Vor einer Investition in ein Blockchain-Token empfiehlt es sich, Benutzererfahrungen mit kleinen Beträgen zu sammeln, bei denen Du Transaktionen zwischen Brieftaschen durchführst, Staking im Netzwerk betreibst und an der Governance teilnimmst“, so Gebbing.

    Informiere Dich. Wenn Du an den Cardano-Ansatz der Blockchain-Technologie glaubst, kann Cardano eine gute Ergänzung für Dein Krypto-Portfolio darstellen.

    Find more: Cardano crypto – Krypto-NFTs

    Source: 🔗

    Was sind Nodes?

    Was ist Trust Wallet?