More
    StartKryptowährung NewsVitalik Buterin nennt das Bitcoin Stock to Flow Modell von Plan B schädlich

    Vitalik Buterin nennt das Bitcoin Stock to Flow Modell von Plan B schädlich

    Vitalik Buterin nimmt das Preismodell ins Visier, das vielen bereits mehr als bekannt ist. Es geht um das von Plan B entwickelte und viel diskutierte Bitcoin Stock to Flow (S2F) Preismodell.

    Du fragst dich, warum der Ethereum-Mitbegründer das Preismodell verbal attackiert, laut welchem eine Bitcoin Prognose in Höhe von 288.000$ abgeleitet werden kann? Und ist es wirklich “schädlich”?

    Das und noch einiges mehr erfährst du hier und jetzt.

    Laut Vitalik Buterin verdient das S2F Modell nichts als Spott

    Vitalik Buterin konnte wohl einfach nicht widerstehen. Es muss ihm in den Fingern gejuckt haben, wohl bewusst, dass er damit den heiligen Zorn der Bitcoin Maxis auf sich ziehen wird. Dennoch – er ließ es sich nehmen und zitierte einen Tweet des Ethhub-Mitbegründers Anthony Sassano, der wiederum ein überzeugter Ether (ETH) Hodler und – nicht ganz überraschend – ein großer Fan von Ethereum ist.

    Anthony Sassano bezeichnete darin das Stock to Flow Modell als “epischen Fehlschlag”. Seiner Meinung nach, sollte Plan B seinen Twitter-Account löschen und sich wohl am besten im Erdboden verkriechen. Stattdessen verfüttere er aber an seine 1,8 Millionen Follower weiterhin den Hopium-Mist auf täglicher Basis.

    The ‚Stock to flow‘ model is such an epic failure that PlanB should just delete his account

    He won’t though because he sadly still has 1.8 million followers who eat up all of his hopium garbage on a daily basis

    Read more: Lugano aktiviert Plan B (wie Bitcoin)

    — sassal.eth 🦇🔊🐼 (@sassal0x) June 21, 2022

    Uff… Harte Worte für einen Mann, der immerhin ein Prognosemodell auf die Beine gestellt hat, dass über einen langen Zeitraum hinweg den Bitcoin Kurs recht akkurat vorausgesagt hat.

    Anderer Meinung muss allerdings Vitalik Buterin gewesen sein. Er retweetete diese Abstrafung des Stock to Flow Modells mit den Worten:

    Ich weiß, dass es unhöflich ist, sich zu freuen. Ich denke aber, dass Finanzmodelle, die den Leuten ein falsches Gefühl von Sicherheit und Vorhersage geben und suggerieren, dass die Zahlen immer nur nach oben gehen werden, schädlich sind und allen Spott verdienen, den sie bekommen.

    Vitalik Buterin kritisierte das S2F bereits in der vergangenen Woche. Laut ihm ist die Theorie, dass Bitcoin Halvings Preisanstiege verursachen, unbeweisbar.

    Das Bitcoin Stock to Flow Modell und seine Prognosen

    Der Krypto-Analyst Plan B entwickelte das Stock to Flow Modell, welches den zukünftigen Preis von Bitcoin auf der Grundlage des zirkulierenden Angebots im Verhältnis zur Menge der jährlich geförderten BTC prognostiziert. Damit lehnt sich das Modell im Wesentlichen an das Bitcoin Halving an, durch welches alle vier Jahre die Blockbelohnungen für die Bitcoin Miner um 50% abnehmen.

    Dem Modell zur Folge ist es wahrscheinlich, dass der Bitcoin Kurs in 2023 die 100.000$ erreichen wird. Die Bitcoin Prognose für 2024 lautet sogar, dass der Preis pro BTC auf bis zu 288.000$ ansteigen wird.

    Die Logik, der sich das Modell bedient, ist, dass die Knappheit eines Vermögenswertes dessen Wert bestimmt. Bitcoin besitzt ähnlich wie Gold und andere Rohstoffe ein begrenztes Angebot, welches wiederum die Grundlage für zukünftige Wertsteigerungen bildet.

    Read more: Drei Gründe: Warum das Stock-to-Flow-Modell von PlanB nicht stimmt

    Die Prognosen, die sich durch das Stock to Flow Modell ableiten ließen, waren über mehrere Jahre recht akkurat. Ende letzten Jahres begann der Bitcoin Kurs jedoch deutlich von der Trendlinie des aktuellen Modells abzuweichen. Die Bitcoin Prognose für 2022 wurde zudem auch noch nicht erreicht. Laut dieser sollte sich der Bitcoin Kurs nämlich zwischen 100.000$ und 110.000$ bewegen. Für viele aktuell ein undenkbares Szenario.

    Es ist allerdings erwähnenswert, dass es auch hier Unterschiede gibt. So zeigt das ursprüngliche Bitcoin Stock to Flow Modell auf der Webseite LookIntoBitcoin eine andere Trendlinie an. Laut dieser sollte der Bitcoin Kurs aktuell bei rund 66.300$ liegen.

    Darüber hinaus hatte der Bitcoin Kurs hier die Trendlinie bereits im November letzten Jahres erreicht. Wie der Chart zeigt, sind Abweichungen von dieser Trendlinie alles andere als eine Seltenheit.

    Laut der ursprünglichen Version wird die Trendlinie Ende 2022 ziemlich genau bei 78.280$ liegen. Die Bitcoin Prognose für Ende 2023 lautet 81.956$. Ein weiteres Jahr später macht das Prognosemodell allerdings einen großen Sprung. Das Resultat ist eine Bitcoin Prognose für Ende 2024 in Höhe von 306.984$.

    Plan B schlägt zurück

    Kommen wir zurück zu den aktuellen Geschehnissen. Erst diese Herbe Aussage von Anthony Sassano und dann tritt Vitalik Buterin auch noch nach. So etwas lässt sich Plan B nicht bieten. Es bedurfte einer Antwort und die ist der Analyst seinen Followern auch nicht schuldig geblieben.

    Der Autor des Bitcoin Stock to Flow Modells reagierte prompt auf den Retweet des Ethereum Mitbegründers. Laut ihm veranlasst der Markteinbruch einige Leute offenbar dazu, “Sündenböcke für ihre gescheiterten Projekte oder falschen Investitionsentscheidungen” zu suchen.

    Weiter schrieb Plan B:

    Nicht nur Neulinge, sondern auch “Führer” werden Opfer von Schuldzuweisungen und Opferrollen. Erinnern Sie sich an diejenigen, die andere beschuldigen und an diejenigen, die nach einem Absturz stark bleiben.

    Read more: Bitcoin-Preismodelle wie Stock-to-Flow werden auf die Probe gestellt

    Das ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass der Analyst sein Prognosemodell für Bitcoin verteidigen musste. In einem früheren Tweet wies Plan B seine Kritiker bereits daraufhin, dass das ursprüngliche Modell “sicherlich einen guten Lauf” von März 2019 bis März 2022 hatte.

    #bitcoin S2F original 2019 model (grey) and newest fit on most recent data (white dots). S2F model certainly had a good run from Mar2019 (BTC 4K) to Mar2022 (BTC 45K). For now: either BTC is extremely undervalued and will bounce back soon, or S2F will be less useful in the future pic.twitter.com/JdnLINpzTV

    — PlanB (@100trillionUSD) June 20, 2022

    Wie wir zudem eben schon aufgezeigt haben, sind Abweichungen von der Trendlinie des Modells alles andere als ungewöhnlich. Nur ist es eben so, dass Anleger positive Abweichungen sehr viel eher zu verzeihen gewillt sind als negative Abweichungen. Zudem ist das Jahr 2022 noch lange nicht vorüber.

    Plan B selbst resümierte die aktuelle Marktlage in Bezug auf sein Bitcoin Stock to Flow Model recht nüchtern. Er schrieb, dass “entweder BTC extrem unterbewertet ist und sich bald wieder erholen wird oder das S2F in Zukunft weniger nützlich sein wird.”

    Das Stichwort “baldige Erholung” erinnert mich an dieser Stelle an den unseren Artikel über die Miner Kapitulation. Wer diesen noch nicht gelesen hat, sollte schleunigst einen Blick darauf werfen und sich bereits jetzt auf unsere nächste Bitcoin Prognose freuen.

    Lies auch: Bitcoin Miner Kapitulation: Niedriger Bitcoin Kurs treibt die Miner aus dem Netzwerk

    Jetzt lesen

    Lasse dir auch in Zukunft unsere Analysen & Prognosen und Krypto News direkt auf dein Smartphone schicken. Tritt jetzt unserem Channel auf Telegram bei oder folge uns auf Twitter.

    Read more: Krypto plan b – Krypto-NFTs

    Source: 🔗