More
    StartKryptowährung NewsKOSTPSIELIGE KRITZELEIEN - Forbes

    KOSTPSIELIGE KRITZELEIEN – Forbes

    Video KOSTPSIELIGE KRITZELEIEN – Forbes

    „Danke, Gott, danke, Gott!“ Gary Vaynerchuk erzählt gern, dass er diese Worte in einen leeren Raum gerufen habe, nachdem er begriffen habe, was NFTs seien und was er damit machen könne. Kurze Zeit später kreierte der Unternehmer, der sich „Gary Vee“ nennt, Veefriends, eine 10.300 NFTs umfassende Kollektion. Die Non-Fungible Tokens verweisen jeweils auf ein einzigartiges Werk, dessen alleiniger Besitzer man durch den Token auf der Ethereum-Blockchain wird.

    Zum Launch auf der Plattform Open Sea vor einem Jahr überschlug sich die Stimme einer CNN-Moderatorin vor Begeisterung – sie nannte Vaynerchuk ein Genie, ehe noch der erste NFT verkauft war. Die Veefriends entstanden aus Doodle-Zeichnungen von Tieren, die Vaynerchuk am Computer gemacht hatte. Und weil er sonst Unternehmer berät oder Menschen, die es gern werden wollen, sind die Tierchen mit motivierenden Alliterationen versehen: Einen „Innovative Impala“ oder einen „Balanced Beetle“ kann man sich für 10 Ethereum anschaffen, gegenwärtig sind das rund 21.000 US-$. Mehr als 5.200 Menschen kauften und verkauften die Skizzen optimistischer Otter oder lächelnder Löwen bereits; ein Gegenwert von zurzeit fast 200 Mio. US-$ wurde mit Veefriends bislang gehandelt.

    Die motivierenden Tiere, die auch den Eintritt in das exklusive Netzwerk von Gary Vee eröffnen sollen, werden trotz des jüngsten Einbruchs der Kryptowährungen weiter rege gehandelt. Vaynerchuk und seine Fans setzen auf eine Erholung des Markts – auch wenn manche Besitzer hochmotivierter Hörnchen vermutlich erst mal viel Geld verloren haben. Vaynerchuk sagt über sich, dass er mehrfach den „richtigen Riecher“ für Trends gehabt habe – allein die 62 „CryptoPunks“, die Vaynerchuk dank eines frühen Einstiegs in eine der wertvollsten NFT-Kollektionen besitzt, sollen mindestens elf Mio. US-$ wert sein.

    Am Anfang seiner Karriere brachte der Sohn weißrussischer Einwanderer den Weinhandel seines Vaters von drei auf 60 Mio. US-$ Umsatz, später gründete er erfolgreiche Firmen wie den Restaurantreservierungsdienst Resy und baute mit Vayner Media von New York aus ein Medienunternehmen mit 800 Angestellten auf. Vaynerchuk gehörte zu den Ersten, die in Unternehmen wie Twitter, Facebook oder Uber investierten. Früh erkannte er auch das Potenzial langer, regelmäßiger Personalityshows auf Youtube. Mehr als 34 Millionen Menschen folgen ihm inzwischen auf den verschiedenen Plattformen. Mit seinen Businessratgebern landete Vaynerchuk fünfmal auf der Bestsellerliste der New York Times; Hunderte Entrepreneure schwärmen im Netz davon, durch Vaynerchuks Motivationsreden den Mut zum Gründen gefasst zu haben.

    Die dreitägige Konferenz Vee Con in Minneapolis ist eines dieser „nächsten großen Dinge“, die Vaynerchuk seinen Fans beständig verspricht. Bei der mehrtägigen Veranstaltung wird Rapper Snoop Dogg auftreten – und auch Mike Winkelmann alias Beeple, dessen „Everydays“-NFT im vergangenen Jahr bei Christie’s den Rekord-Auktionspreis von 69,3 Mio. US-$ erzielte. Es gehe um eine Zusammenkunft von Führungspersönlichkeiten aus Web 3 und Populärkultur; Vaynerchuk erklärte, der Kongress sei von karrieredefinierender Bedeutung für ihn, er werde liefern.

    Seine Anhänger suchen das Gefühl der Gemeinschaft – und Tipps für den eigenen Erfolg. Eine Kombination aus „Kindness und Candor“, Nettigkeit und Offenheit, sowie Durchhaltevermögen und ein Gespür für Trends will der serielle Entrepreneur vermitteln, und wie bei vielen ähnlichen Coaches und Gurus hoffen die Fans auf persönliche Inspiration durch ihr Idol. Dementsprechend vage bleibt auch die Konferenzankündigung für Ende Mai im Netz. Wer ein Veefriends-NFT hat, kann teilnehmen – sonst kostet das Ticket, das natürlich auch ein NFT ist, um die 450 US-$, zahlbar in Ethereum. Dazu kommen die sogenannten Gas-Gebühren für die Blockchain-Transaktionen, die durchaus oft mehrere Hundert Dollar betragen.

    Find more: Gary vee nft – Krypto-NFTs

    Source: 🔗