More
    StartKryptowährung NewsKann man im Jahr 2022 mit dem Bitcoin noch Geld verdienen?

    Kann man im Jahr 2022 mit dem Bitcoin noch Geld verdienen?

    Video Kann man im Jahr 2022 mit dem Bitcoin noch Geld verdienen?

    Der Bitcoin ist als bekannteste Kryptowährung eine extrem beliebte Anlagemöglichkeit für Privatinvestoren. Doch in den letzten Monaten sahen wir starke Verluste bei der Kryptowährung. Das Jahr 2022 sah bisher einen Bärenmarkt. Kann man im Moment mit dem Bitcoin überhaupt noch Geld verdienen?

    Bitcoin Geld verdienen

    In diesem Artikel beantworten wir die Frage, ob sich mit dem Bitcoin im Jahr 2022 noch effektiv Geld verdienen kann. Erfahre mehr über mögliche Strategien beim Investment in den Bitcoin im Jahr 2022!

    Wie bewegte sich der Bitcoin Kurs in den letzten Monaten?

    In den letzten 6 Monaten sahen wir starke Verluste beim Bitcoin. Im November 2021 lag der Kurs des Bitcoins noch bei über 68.000 Dollar. Im Mai 2022 fiel der Bitcoin Kurs erstmals seit über 1 Jahr unter die Marke von 30.000 Dollar. Damit verlor der Bitcoin innerhalb eines halben Jahres mehr als 60%.

    Bitcoin (BTC) Kurs 12 Monate
    BTC Kurs in den letzten 12 Monaten, Quelle: Coinmarketcap

    Die starken Verluste des Bitcoins hatten verschiedene Gründe, die wir in diesem Artikel zusammengefasst haben. Die Verluste kamen immer wieder durch wiederholte extreme Crashs innerhalb weniger Stunden in den letzten Monaten zustande. Damit frustrierte der Markt viele Anleger, die mit dem Bitcoin kaum noch Geld verdienen konnten.

    Wie kann man im Bullenmarkt mit dem Bitcoin Geld verdienen?

    In einem Bullenmarkt ist es westlicher einfacher, mit dem Bitcoin Geld zu verdienen. In einem Bullenmarkt steigen die Preise von Kryptowährungen wie dem Bitcoin über einen Zeitraum von Wochen und Monaten relativ stetig an. Zwar kann es immer wieder zu kleineren Rückschlägen kommen. Dennoch sehen wir extrem hohe Gewinne für den Bitcoin über mehrere Monate.

    Bitcoin Bullenmarkt

    In einem Bullenmarkt können Anleger sehr schnell mit dem Bitcoin Geld verdienen, wenn sie die Kryptowährung zu einem niedrigen Preis einkaufen und dann den Preis massiv ansteigen sehen. Dann können sie mit Gewinn verkaufen. Dabei ist es in einem Bullenmarkt weniger wichtig, ob man zu einem idealen Zeitpunkt verkauft. Die Gewinne sind fast garantiert, wenn der Anleger noch im Bullenmarkt verkauft.

    Kann man im Bärenmarkt mit dem Bitcoin Geld verdienen?

    In einem Bärenmarkt sehen wir umgekehrte Trends. Der Bitcoin Kurs fällt über mehrere Wochen und Monate relativ stetig ab. Nur in kurzen Zeiträumen kann es zu Erholungen kommen. Dementsprechend ist es extrem schwierig, mit dem Bitcoin im Bärenmarkt Geld zu verdienen. Anleger können auf keine kurz- und mittelfristigen Gewinne setzen.

    Bitcoin Bärenmarkt

    In einem Bärenmarkt ist es wichtiger, Geduld zu bewahren und nicht aus Angst vor weiteren Verlusten zu verkaufen. Die Bitcoins sollten gehalten werden, bis der Markt wieder bullisch wird. Weiterhin bieten die niedrigen Preise gute Gelegenheiten zum Kauf, wenn der Anleger plant, die Bitcoins länger bis zum nächsten Bullenmarkt zu halten.

    Jetzt hast du die Gelegenheit, um in den günstigen Bitcoin zu investieren. Gehe dazu ganz einfach auf die Börsen Binance und Bitfinex!

    Kann man im Jahr 2022 mit dem Bitcoin noch Geld verdienen?
    Kann man im Jahr 2022 mit dem Bitcoin noch Geld verdienen?

    Wie kann man in einem Bärenmarkt mit dem Bitcoin Geld verdienen?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Bitcoin Geld zu verdienen, wenn wir uns gerade in einem Bullenmarkt befinden:

    • Bitcoin Mining: Mit dem Mining von Bitcoins, also der Bereitstellung von Rechenpower für die Verifizierung von Transaktionen, lässt sich mit dem Bitcoin Geld verdienen. Dies ist unabhängig von der Marktlage. Allerdings ist das Mining in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Kosteneffizientes Mining Ost fast nur noch mit massiver Rechenpower (Mining Farmen) möglich.
    • Bitcoin Finanzprodukte: Es gibt immer mehr Finanzprodukte, die den Wert des Bitcoins abbilden. Dazu gehören zum Beispiel Bitcoin Futures. Dabei kannst du oft nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzten. Die macht es einfacher, auch in einem Bärenmarkt Renditen zu erzielen.
    • Kurzfristiges Trading: Das Trading des Bitcoins und anderen Coins ist eine Wissenschaft für sich. Doch auch in einem Bärenmarkt ist es durch Trading möglich, mit dem Bitcoin Geld zu verdienen. Allerdings machen etwa 70% aller Bitcoin Trader Verluste. Es gehört viel Erfahrung und auch etwas Glück zum erfolgreichen Bitcoin Trading.

    Ist Geld verdienen im Bärenmarkt realistisch?

    Für den durchschnittlichen Anleger bietet der Bitcoin in einem Bärenmarkt kaum Möglichkeiten, konstant Geld zu verdienen. Das Bitcoin Mining wird immer schwieriger und spekulative Anlageformen rund um den Bitcoin bieten ein hohes Risiko.

    Dennoch bietet ein Bärenmarkt viele Möglichkeiten, um bestimmte Patterns des Marktes zu lernen und sich allgemein mehr mit Themen wie der Blockchain, Wallets und Kursprognosen zu beschäftigen. Weiterhin bieten die geringen Preise einen guten Punkt an, um in den Bitcoin günstig einzusteigen.

    Du kannst dabei den Bitcoin auch auf den Krypto-Börsen Coinbase und Kraken erwerben.

    coinbase
    Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kraken-lockup-new-whitebg.png

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst dabei unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Kryptomarkt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Das könnte dich auch interessieren
    More from Aktuelle Finanznews

    Read more: Kann man mit krypto geld verdienen – Krypto-NFTs

    Source: 🔗