More
    StartKryptowährung NewsFTX Erfahrungen - DIE beste Börse?

    FTX Erfahrungen – DIE beste Börse? [2022]

    Wer in Kryptowährungen investieren will, braucht eine zuverlässige und seriöse Krypto-Börse. Wir haben in den letzten Monaten intensiv getestet und möchten nun unsere FTX Erfahrungen mit euch teilen!

    Die Krypto-Börse FTX ist eine der populärsten, innovativsten und am schnellsten wachsenden Plattformen für den Handel mit Kryptowährungen, Krypto-Derivaten und tokenisierten Aktien.

    Mit ihrem bemerkenswerten Gründer Sam Bankman-Fried erobert die Krypto-Börse seit 2019 die Krypto-Welt.

    Im weiteren Artikel findest du unsere FTX Erfahrungen, alles über Kosten und Gebühren , die Vor- und Nachteile sowie unseren Praxis-Test mit vielen erklärenden Bildern und Videos .

    Disclaimer

    Vorteile und Nachteile von FTX [Komplett-Video]

    Vorteile und Nachteile von FTX kompakt in Videoform. Mehr Details im Beitrag unten.
    Unterstützte Coins Gebühren Einzahlung Auszahlung

    Was ist die FTX-Börse?

    Das Unternehmen FTX wurde von den beiden MIT-Absolventen Sam Bankman-Fried und Gary Wang im Jahre 2019 gegründet.

    FTX Fokus liegt auf Tradern und institutionellen Investoren. Daher bietet es für diese Kunden viele entsprechende Finanzprodukte wie Futures und andere Derivate an.

    Auch wenn FTX den Fokus auf Tradern und Profis hat, bietet es mittlerweile eine Oberfläche, die auch für Einsteiger kein Problem darstellt. So bekommt der ambitionierte Einsteiger Zugang zu extrem günstigen Handelskonditionen und einer großen Coin Auswahl .

    FTX im Test: Wieviel Coins können gehandelt werden ?

    FTX ermöglicht den Handel mit über 300 Kryptwährungen und erweitert das Angebot beständig. Neben den bekannten Coins wie Bitcoin, Ethereum, Chainlink, Solana, Cardano, Ripple,… gibt es auch viele weitere Altcoins, die gehandelt werden können.

    Eine vollständige Liste aller verfügbaren Coins und Handelspaare findest du auf ftx.com/markets*.

    Ist FTX sicher und seriös?

    Unsere FTX Erfahrungen sind durchweg gut. Wir hatten beispielsweise keine Probleme in Punkto Sicherheit oder Performance seit wir FTX nutzen.

    Doch ist FTX auch sicher und vertrauenswürdig? Zahlreiche Skandale und Hacks bei Plattformen lassen einen natürlich besonders auf die Sicherheit schauen.

    FTX bietet eine ganze Reihe von Sicherheitsbarrieren um die Konten seiner Kunden zu schützen:

    • Zwei-Faktor-Authentifizierung (beim Login und Abhebung von Assets)
    • Passwort-Option bei Abhebungen
    • Möglichkeit Sub-Accounts mit eigener Sicherung zu erstellen
    • User-Verhaltensüberwachung und Meldung verdächtiger Aktivitäten
    • Cold-Storage Lagerung

    Bisher konnte FTX sich so in der Vergangenheit erfolgreich vor Hacker-Angriffen und unbefugten Logins schützen.

    Außerdem zeigte sich in unserem FTX Test, dass es auch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten gibt, die das eigene Handelsrisiko begrenzen . So lässt sich Margin-Spot-Handel deaktivieren und für jeden Sub-Account eine eigene Max-Lost Einstellung treffen.

    Wie wird FTX reguliert?

    FTX ist sehr an der Regulierung seiner Plattform interessiert. Ich und viele andere Kunden schätzen derartige Bemühungen. Die zypriotische Aufsichtsbehörde CySEC reguliert den europäischen Betrieb.

    Der Stammsitz von FTX befindet sich auf den Bahamas was sicher auch mit steuerlichen Gründen zu tun hat.

    FTX gibt an, bereits in Kontakt mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin) zu stehen und eine entsprechende Zulassung anzustreben.

    Für wen eignet sich FTX?

    FTX ist in seiner Anwendung und Oberfläche komplexer als wir das von BISON oder BSDEX kennen. Man merkt sofort, dass sich FTX (auch) an Fortgeschrittene und Profis richtet. Allerdings kann sich auch der Einsteiger nach kurzer Zeit gewöhnen.

    Überblick über FTX: Oberfläche, Funktionen und Kryptowährungen kaufen

    Anfangs sollte man sich jedoch strikt an das Bekannte halten, denn es stehen auch gehebelte Produkte zur Verfügung, die zwar eindeutig kenntlich gemacht sind aber man möchte ja lieber nichts riskieren.

    Desweiteren ist die Desktop-Variante von FTX nur in englischer Sprache derzeit verfügbar wohingegen die App auch mit einem deutschen Interface überzeugen kann.

    Sicher kann FTX für den blutigen Anfänger überfordernd sein (geeignete Alternativen findest du in unserem Krypto-Börsen-Vergleich) aber der fortgeschrittene Anfänger kann sich sehr viele der Vorteile von FTX zu Nutze machen.

    Wie kann ich bei FTX handeln [Step-by-Step]

    Wenn du Geld oder Kryptowährungen auf FTX eingezahlt hast, kann es losgehen. Wir beschränken uns auf den Handel am Spot-Markt , also dort wo wir Kryptos kaufen können. Daneben gibt es noch Märkte für Futures, Leveraged Tokens und Aktien. Ich würde das aber nur fortgeschrittenen Investoren empfehlen.

    Wenn du bei FTX handeln möchtest, musst du zuerst den bevorzugte Markt (Futures, Spot, Leveraged Tokens, etc.) auswählen. In unserem Fall „ Spot „. Nun wählen wir unser Handelspaar . Bei uns soll es BTC/USD sein.

    Read more: Was ein 29-jähriger Kryptostar mit seiner Milliarden-Börse FTX vorhat

    Nun haben wir die Möglichkeit, BTC zu kaufen oder zu verkaufen. Im Bild kaufen wir BTC für USD.

    Uebrigens hast du zur Limit-Order noch weitere Alternativen: Market-Orders, Stop-Market-Orders, Stop-Limit-Orders, Take-Profit-Orders und Time-weighed average price (TWAP).

    Du kannst die Charts auch bearbeiten indem du Trendlinien, Markierungen und Muster anlegst. Damit ist auch eine charttechnische Analyse möglich.

    Wie hoch sind die Gebühren bei FTX?

    FTX unterscheidet hierbei zwischen einer Taker-Fee und einer Maker-Fee wie man es vielleicht auch von der deutschen Krypto Börse BSDEX her kennt.

    Maker Orders werden nicht sofort ausgeführt, sondern im Orderbuch notiert. Sie entsprechen anders ausgedrueckt Limit-Orders die wir vom Aktienhandel kennen. Dadurch wird der Börse Liquidität zur Verfügung gestellt und FTX belohnt uns mit geringeren Gebühren.

    Taker Oders werden sofort ausgeführt und entsprechen somit einer Market Order. Das entzieht der Börse Liquidität.

    Bei FTX liegen die Maker-Fees zwischen 0,00 % – 0,02 % des Ordervolumens. Die Taker-Fees liegen zwischen 0,04 % – 0,07 % Gebühren des Ordervolumens.

    FTX Gebühren

    Wie man im Bild oben sieht, wird der zur Anwendung kommende Gebührensatz nach dem individuellen 30-Tages-Handelsvolumen berechnet: wer viel handelt, bekommt günstigere Konditionen.

    FTX Erfahrungen mit FTT-Staking: noch günstigere Gebühren!

    Außerdem lässt sich durch das Staken des hauseigenen FTX-Tokens ( FTT ) die Gebühr weiter reduzieren (Maximal um bis zu 60%).

    Wenn du bereits 25 FTT Token im Staking hast, lassen sich die Maker-Fees auf 0 % senken. Ab einem Stake von mindestens 150 FTT liegen die Maker-Fees sogar bei -0,003 % und folglich im negativen Bereich. Du verdienst also Geld bei einer Maker-Order.

    Nach meinen FTX Erfahrungen lohnt sich das Kaufen und Staken von FTT für den Anfänger nicht, da die Gebühren ohnehin schon vergleichsweise gering sind.

    Alle Vorteile des FTX-Tokens findest du auf der Seite “Der FTX-Token (FTT)”.

    Die Gebühren für gehebelte Token liegen etwas höher. Ich würde aber keinem Einsteiger empfehlen damit zu beginnen. Zur Handelsgebühr von 0,10 % kommt ueberdies noch eine zweite Verwaltungsgebühr von 0,03 % des Volumens erhoben.

    Welche weiteren Kosten gibt es bei FTX?

    Die gute Nachricht: Es entstehen beim Handel keine weiteren Kosten !

    Kosten für die Auszahlung nach unseren FTX Erfahrungen

    Erst bei der Auszahlung können weitere Gebühren entstehen. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der gewählten Auszahlungsmethode. Während Fiat-Auszahlungen in der Regel kostenlos sind (siehe unten), müssen bei Ethereum und anderen ERC20-Token Gas-Fees übernommen werden. Abhängig von der Anzahl an FTT, die gestaket sind, ergeben sich kostenfreie Auszahlungen:

    Bei Bitcoin sind Auszahlungen von über 0,01 BTC kostenfrei.

    Diese Gebühren, die wir in unserem FTX Test festgestellt haben, sind branchenüblich oder sogar günstiger als auf anderen Exchanges.

    Wie funktioniert die Ein- und Auszahlung bei FTX?

    FTX bietet als Standard verschiedene Ein- und Auszahlungsmethoden an. Du kannst neben FIAT-Währungen wie Euro und US-Dollar selbstverständlich auch genauso deine Kryptos bei FTX ein- und auszahlen.

    FTX Erfahrungen mit Einzahlungen

    Einzahlungen können auf bekannte Art und Weise durch kostenlose SEPA-Banküberweisung getätigt werden, sind aber auch genauso mit einer Kreditkarte gegen Gebühr (3,99%) möglich.

    Außerdem verfügt FTX noch über Instant SEPA allerdings haben unsere FTX Erfahrungen im Test gezeigt, dass die meisten der unterstützen Geldinstitute Filalbanken sind und nur sehr wenige Online-Banken wie Comdirect unterstützt werden.

    Zusätzlich können auch viele Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple oder Litecoin und weitere direkt auf die Plattform übertragen werden.

    FTX Erfahrungen mit Auszahlungen

    Auszahlungen lassen sich genauso wie Einzahlungen durchführen. Auch hier gibt es neben der Banküberweisung (SEPA) für FIAT die Möglichkeit, Kryptowährungen auf eine andere Wallet zu transferieren .

    Euro-Auszahlungen

    Euro-Auszahlungen unter 5.000 € sind einmal pro Woche kostenfrei , Auszahlung über 5.000€ können überdies fünfmal pro Woche kostenfrei getätigt werden. Auszahlungen unter 100 € werden laut FTX geprüft und bei Spamverdacht unter Umständen abgelehnt.

    Kryptowährungen

    Bei Kryptowährungen fallen übliche Gas-Fees an. Weiter oben habe ich Bedingungen für kostenfreie Transfers von Ethereum, ERC20-Token und Bitcoin bereits erläutert.

    Wie lange dauert eine Auszahlung?

    Wie lange die Transaktionen dauern, ist von der ausgewählten Zahlungsart abhängig. Nach unseren FTX Erfahrungen im FTX Test, werden Auszahlungen in üblicher Höhe bereits innerhalb weniger Minuten realisiert.

    Read more: FTX Erfahrungen 2022: Wie gut ist die Krypto-Börse wirklich?

    Bei größeren Summen kann es allerdings auch einige Stunden dauern, da diese individuell von FTX überprüft werden. FTX kommt hier Vorgaben zur Geldwäsche-Bekämpfung nach.

    Auszahlungssperre

    Wenn du deine im Account hinterlegte E-Mailadresse, die 2-Faktor-Authentifizierung oder das Passwort änderst, führt das zu einer Auszahlungssperre von 24 Stunden. Damit will FTX die Sicherheit deines Accounts erhöhen.

    Welche Kryptowährungen können auf FTX gehandelt werden?

    FTX bietet eine ganze Palette von Krypto-Produkten zum Handeln an. Natürlich lassen sich bei FTX aber auch die großen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. sowie unzählige weniger bekannte Projekte handeln. Derzeit können über 300 Kryptowährungen gehandelt werden.

    Mehr als 25 Kryptowährungen sind über „Futures“ handelbar. Überdies werden auch Futures auf Indices für Small-Cap, Mid-Cap und Large-Cap Coins angeboten.

    In unserem FTX-Test konnte auf der Plattform derweil mit 45 gehebelten Produkten gehandelt werden. Dabei kannst du auf deine Long- oder Shortpositionen ein Hebel bis zu 100x auswählen.

    Solche Produkte sind riskant und sollten nur verwendet werden, wann man weiß, was man macht. Dennoch ist es für mich ein Vorteil, dass mir FTX diese Möglichkeit gibt, immerhin kann ich jetzt noch nicht einschätzen was ich in der Zukunft machen möchte.

    Das Unternehmen FTX bietet inzwischen auch den Handel mit vielen tokenisierten Aktien und Aktien-Futures an. Zum Angebot zählen viele große Unternehmen und bekannte Tech-Aktien wie Netflix, Facebook, Apple usw.

    Interessant vielleicht wenn man Interesse an Katie Woods ARK-ETF hat, welcher in Europa keine Vertriebserlaubnis hat.

    Außerdem gibt es auch hier die Möglichkeit, Long- und Shortpositionen einzunehmen und das Ganze zu hebeln.

    FTX – Euro in USD tauschen

    Viele Handelspaare, wie z.B. Solana, kannst du nur in US-Dollar handeln (SOL/USD), daher musst du vorher deine eingezahlten Euro in US-Dollar umtauschen.

    Dieser Tausch lässt sich über den Reiter “ Wallets ” abwickeln. Du wählst anschließend die Währung aus die getauscht werden soll und klickst dann auf „ Convert „.

    Nun kannst du auszuwählen in was du Umtauschen möchtest, zum Beispiel in Euro. Hier besteht auch die Möglichkeit, in Kryptowährungen wie Bitcoin umzutauschen, allerdings erhaltet ihr für diesen vereinfachten und schnellen Weg keinen so guten Kurs wie wenn ihr per Maker-Order an der Börse kauft.

    FTX und Steuern

    Für traditionelle Buy-and-Hold-Investoren gilt bekanntermaßen, dass nach einer Haltedauer von über einem Jahr der Gewinn steuerfrei ist.

    Gerade wer viel und aktiv handelt sollte seine Transaktionen genauestens erfassen. FTX erstellt natürlich keine Steuererklärung für dich und es werden auch keine Daten an die Finanzbehörden übermittelt. Demzufolge musst du selbst diese Dokumentation übernehmen um eine richtige Steuererklärung abgeben zu können.

    Dazu kannst du im Reiter „Orders“ auf „Order History“ klicken und dir alle relevanten Daten zu deinen Kryptowährungen und Transaktionen anzeigen lassen: Datum, Asset und Preis

    Nach unseren FTX Erfahrungen empfiehlt sich besonders wenn du sehr viele handelst, auf eines der Krypto-Steuer-Tools zurückzugreifen, das deine Transaktionen automatisch erfasst. Das geschieht über eine API-Schnittstelle. Anschließend kannst du ein Steuerreport automatisch erstellen lassen.

    Unsere Empfehlung als Steuer-Tool: CoinTracking* (10% Rabatt über unseren Link). Weitere Infos rund um das Thema Krypto und Steuern in Meine CoinTracking Erfahrungen – Empfehlung Krypto-Steuer-Tool 2022.

    FTX-Erfahrungen mit dem Kundensupport

    Ebenso wie die Benutzeroberfläche und die Menüführung von FTX, ist auch der Kundensupport derzeit nur auf Englisch verfügbar.

    Allerdings bietet FTX einen sehr guten und schnellen Support über Email oder Chat an. Ich habe bereits selbst mehrfach davon Gebrauch gemacht.

    Support-Tickets werden im Reiter „ Help “ eröffnet. Desweiteren werden dort auch alle anderen bisherigen Tickets gespeichert.

    Die FTX App

    FTX hat aktuell zwei Apps in den Stores: die normale FTX App sowie die FTX Pro App.

    FTX Pro App

    Über die Apps kannst alles machen was du auch am PC kannst: Geld ein- und auszahlen, handeln und Charts analysieren.

    Für den Krypto-Investor, der nicht am Handy traden möchte, ist die normale App nach unseren FTX Erfahrungen also vollkommen ausreichend .

    Die FTX Pro App bietet zudem noch ein paar mehr Features und ist eher für erfahrene Trader geeignet.

    Read more: FTX: Wie Sam Bankman-Frieds Krypto-Börse Binance vom Thron stoßen kann

    Es gibt zwei Apps weil FTX eine Übernahme getätigt hat und die entsprechende App in sein Ökosystem unter eigenem Namen integriert hat.

    FTX-Token (FTT) & Prognose

    Natürlich hat auch FTX wie jede andere große Börse einen eigenen Token im Angebot. FTT ist der hauseigene Token von FTX.

    Staking von FTT senkt die Handelskosten nochmal weiter. Desweiteren werden noch mehr Vorteile freigeschalten.

    FTX Token (FTT) Vorteile

    Durch das Staken lassen sich die Maker-Fees bis in den negativen Bereich reduzieren. Entsprechend kannst du dann sogar Geld verdienen beim Eröffnen einer Maker-Order.

    FTT Staking Vorteile

    Weitere Vorteile sind im folgendem aufgelistet:

    • Erhöhte Referral-Provision: wenn man FTT staket erhält man mehr Referral-Provision von den Gebühren geworbener Kunden
    • Zusätzliches Stimmgewicht bei Abstimmung auf FTX
    • Erhöhte Menge bei Airdrops
    • Kostenfreie Abhebungen von Ethereum und ERC20 Token

    Schließlich kann der Kauf von FTT auch eine Investition ins Unternehmen sein. Sofern FTX weiter wachsen wird, sollte auch der Wert von FTT sehr wahrscheinlich steigen.

    Lohnt sich die FTX Kreditkarte?

    Nachdem fast jeder andere Krypto-Broker seine eigene Kreditkarte im Sortiment hat, plant FTX nun dasselbe. Wie bei den meisten Krypto-Karten handelt es sich bei der FTX Kreditkarte nicht um eine echte Kreditkarte sondern eine Debitkarte.

    Zwar ist die Karte noch nicht auf dem Markt, dennoch sind bereits einige geplante Funktionen bekannt:

    • keine Gebühren
    • weltweit mit den eigenen Kryptowährungen bezahlen.

    Sobald die FTX Kreditkarte auf dem Markt ist, werden wir sie im FTX Test auf Herz und Nieren prüfen und unsere Einschätzung mit euch teilen.

    Wie bei FTX registrieren?

    Die Registrierung bei FTX ist über das Feld „Registrieren“ im oberen rechten Bildrand möglich. Zunächst bedarf es dazu lediglich einer E-Mail und eines Passwortes.

    Um ohne Einschränkungen handeln zu können, muss folglich die Verifizierung vollständig abgeschlossen werden. Dafür ist die Einsendung eines Fotos des Ausweisdokumentes , ein aktuelles Selfie und eine Bestätigung deiner Wohnadresse (zum Beispiel: Telefonrechnung) notwendig, um deine Identität zu bestätigen. Das war es dann aber, ein Videoident ist nicht nötig.

    Die Verifizierung lässt sich über den Menüpunkt „Konto“ abschließen. Nach Einreichung der geforderten Dokumente wird die Verifizierung innerhalb weniger Stunden von FTX bestätigt.

    Durch die vollständige Verifizierung ist es dir unter anderem möglich, unbegrenzt Krypto auszuzahlen sowie FIAT ein- und auszuzahlen. Außerdem können erst nach vollständiger Verifikation weitere Features wie Airdrops freigeschalten werden.

    FTX-Alternativen im Überblick

    Welche Krypto-Börse ist die beste für dich? Das hängt natürlich ganz davon ab, was deine Ziele beim Investieren in Krypto sind und welche Intrumente du dafür benötigst. Hier also einmal ein Vergleich von FTX mit einigen der populärsten Krypto-Börsen:

    FTX vs Binance

    Wenn du Kryptowährungen handeln und dabei Zugriff auf Profi- und Fortgeschrittenenprodukte wie Optionen, Futures und Hebel haben möchtest, dann ist FTX mit seiner sehr geringen Kostenstruktur genau die richtige Krypto Börse für dich.

    Bei dem Angebot von Kryptowährungen liegen Binance und FTX inzwischen fast gleich auf (Binance hat noch einen größeren Spotmarkt), aber bei Binance sind die Kosten mit 0,1 % Maker/Taker-Gebühr etwas höher.

    Je nach Größe und Häufigkeit deiner Transaktionen kann deswegen auch dieser scheinbar kleine Unterschied stark ins Gewicht fallen.

    Auch für die Einzahlungen per Banküberweisung verlangt Binance 1,00 € pro Transaktion, während bei FTX die SEPA Einzahlung kostenlos ist.

    Das Angebot an Staking oder Lending ist jedoch bei Binance noch größer als bei FTX.

    Deutsche Alternative zu FTX:

    Wenn du nach einer deutschen Alternative suchst, dann wäre meine Empfehlung BSDEX*. Die Plattform der Börse Stuttgart unterliegt deutschen Aufsichtsbehörden. Ebenfalls befinden sich alle Server in Deutschland.

    Bei BSDEX ist das Angebot an Coins jedoch im Vergleich zu FTX deutlich geringer und auch die Handelsgebühren liegen mit 0,2 % über denen von FTX. Mehr Informationen findest du in unserem Artikel BSDEX Erfahrungen – die Kryptoplattform der Börse Stuttgart.

    Für eine große und aktuelle Übersicht kannst du abschließend in unseren großen Krypto Börsen Vergleich anschauen.

    Fazit

    Wir halten FTX für die aktuell beste Börse, wenn man auf günstige Gebühren und einen seriösen Anbieter setzt. In der Praxis empfiehlt es sich auch hier zu diversifizieren und daher mehrere Börsen zu nutzen. Wir haben Bison für Krypto Sparpläne im Einsatz, BSDEX sowie FTX und für Altcoins KuCoin.

    Wie sind deine FTX Erfahrungen bisher?

    Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

    FAQ: Häufig gestellte Fragen zu FTX

    Weitere häufig gestellte Fragen zu unseren FTX Erfahrungen

    Read more: Krypto börse ftx – Krypto-NFTs

    Source: 🔗