More
    StartKryptowährung NewsEthereum Rechner: ETH in Euro umrechnen

    Ethereum Rechner: ETH in Euro umrechnen

    Was ist Ethereum?

    Ethereum ist eine digitale, dezentrale Plattform für Applikationen. Sie funktioniert letztendlich wie ein quelloffenes Betriebssystem, auf dem Anwendungen installiert werden können. Quelloffen bedeutet hierbei, dass jeder den Quellcode, also quasi die DNA des Betriebssystem, einsehen und verändern kann. Wie zum Beispiel bei Bitcoin auch basiert die Plattform auf einem dezentralen System, das sich auf verschiedene Server verteilt und nicht auf einer zentralen Verwaltung. Die Applikationen laufen mittels sogenannter “Smart Contracts”, also einer Art automatisierter Kaufverträge, die die Spielregeln der Funktionsweise der Applikationen jeweils festlegen.

    Ether ist die “native” Kryptowährung dieser Plattform und wird in den Smart Contracts verwendet, die über Ethereum laufen. Sie ist unveränderlich und dient als Zahlungsmittel auf der Plattform. Dadurch macht Ether selber nur einen kleinen Teil der Gesamtplattform Ethereum aus, was einen Unterschied zu Bitcoin darstellt. Da viele Beobachter darauf setzen, dass Ethereum durch sein Smart Contract-System den Finanzmarkt umwälzen könnte, könnte auch Ether als native Währung des Systems noch einmal an Bedeutung zunehmen.

    Wie hoch ist der Ethereum-Kurs?

    Der Kurs der Kryptowährung Ether (abgekürzt ETH) ergibt sich durch das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage das Angebot übersteigt, steigt der Kurs, ist es andersherum, sinkt er..

    Der Ethereum-Kurs (bzw. der Kurs des Ether) zeichnet sich, wie bei Kryptowährungen üblich, durch eine starke Volatilität, also hohe Preisschwankungen, aus. Dies verbindet ihn mit anderen Kryptowährungen, die ebenso dazu neigen, starke Ausschläge aufzuweisen.

    ETH werden genau wie andere Kryptowährungen über sogenannte Kryptobörsen gehandelt. An diesen wird der Preis dann anhand von Nachfrage und Angebot bestimmt. Hier ist es möglich, sowohl mit anderen Nutzern zu handeln (also Kryptos gegeneinander oder gegen Fiatgeld zu tauschen), viele Kryptobörsen bieten aber auch einen Handel mit der Plattform selber an. Da es keinen offiziellen, zentralen Kurs von Ethereum bzw. Ether gibt, können sich die Kurse zwischen den verschiedenen Börsen stark voneinander unterscheiden. Deswegen ist “der” ETH-Kurs der Mittelwert der verschiedenen großen Kryptobörsen.

    Um eine Kryptowährung wie Ethereum zu besitzen, benötigst du ein sogenanntes “Wallet”, also eine digitale Brieftasche. Der Ausdruck ist etwas irreführend, denn deine ETH werden nicht in deiner Wallet gespeichert sondern liegen immer auf der Etherium Blockchain. Deine Wallet beinhaltet deinen privaten Schlüssel mit Zugang zu deinen ETH auf der Blockchain. Verlierst du den Schlüssel, verlierst du auch unwiderruflich den Zugang zu deinen ETH. Viele Kryptobörsen bieten solche Wallets direkt in ihrer digitalen Plattform integriert an. Es ist jedoch trotzdem ratsam, seine Kryptowährungen selbst in einer eigenen Wallet zu verwahren.

    Übrigens: Als Fiatgeld bezeichnet man staatlich anerkannte (und zentral regulierte) Währungen wie beispielsweise den Euro, Dollar oder Yen.

    Gibt es eine Prognose für die Ethereum-Kursentwicklung?

    Unter einem Google-Stichwort wie “Ethereum Kurs Prognose” finden sich dutzende Seiten, die eine Prognose zur Wertentwicklung des ETH und anderen Kryptowährungen wie Bitcoin abgeben. In diesem Fall ist es aber wie bei den meisten Vorhersagen an Börsen oder Handelsplätzen: Keiner kann die Zukunft voraussehen.

    Deswegen handelt es sich bei einem kurzfristigen Investment aufgrund der hohen Volatilität des Kryptowährungsmarktes um eine Spekulation, die mit hohen Verlusten ausgehen kann. Auch aus dem Ethereum-Kurs in der Vergangenheit lässt sich keine realistische Prognose über die Zukunft abgeben – das gilt beim Ether genau so wie bei Aktienkursen oder Staatsanleihen. Es gibt bereits einige konkurrierende Technologien und Kryptowährungen wie beispielsweise Cardano, Binance Coin, Polkadot oder Stellar.

    Was ist Ethereum-Mining?

    Neue Einheiten der Kryptowährung Ethereum (bzw. Ether) werden durch das Minen erschaffen. Dies hat sie gemeinsam mit vielen anderen Kryptowährungen. Mining bedeutet kurz gefasst, dass der Betrieb der Blockchain sichergestellt wird, indem die Miner dezentral Server- und damit Stromkapazitäten für deren Anwendung bereitstellen. Das bedeutet, dass mit Ether durchgeführte Transaktionen als Datensatzketten in Blöcken zusammengefasst und dann per Lösen von kryptographischen Aufgaben bestätigt werden müssen. Für diese Validierung erhalten die Miner neu generierte Ether als Belohnung.

    Während zur Frühzeit der Kryptowährung noch einfache Nutzer ETH minen konnten, sind dazu mittlerweile enorme Speicher- und Stromkapazitäten vonnöten, die es nur für professionell geführte Minergruppen attraktiv macht, Mining zu betreiben. Ethereum plant allerdings schon länger, vom Verifizierungs- und Miningmechanismus “proof of work” (was auch von Bitcoin verwendet wird) zu “Proof of Stake” zu wechseln, was einen deutlich reduzierten Energiebedarf bei erhöhter Sicherheit nach sich ziehen würde

    Wie funktioniert der Ethereum-Rechner?

    Unser Ethereum-Rechner ermöglicht es, ganz einfach den Durchschnittskurs des Ethe

    Read more: Crypto rechner – Krypto-NFTs

    Source: 🔗