More
    StartKryptowährung NewsDie reichsten Krypto- und Blockchain-Milliardäre der Welt

    Die reichsten Krypto- und Blockchain-Milliardäre der Welt

    • „Forbes’ Annual World’s Billionaires List“ listet die derzeit 19 Krypto- und Blockchain-Milliardäre der Welt auf • Liste besteht aus 16 US-Amerikanern, zwei Südkoreanern und einem Kanadier • Keine Frau unter den 19 Krypto- und Blockchain-Milliardären der Welt

    Mit Investitionen in Krypto-Assets lässt sich sehr viel Geld verdienen. Wie viel Geld genau, zeigen die erfolgreichen Krypto- und Blockchain-Milliardäre dieser Liste. Gemessen am Nettovermögen sind sie die reichsten Krypto-Investoren der Welt. Jeder von ihnen besitzt mindestens eine Milliarde US-Dollar. Alle Angaben bezüglich der Personen und der Rangfolge werden der „Forbes’ Annual World’s Billionaires List“ entnommen. Stand ist der 11. März 2022.

    Platz 19: Tim Draper

    Der US-amerikanische Risikokapitalgeber Tim Draper eröffnet das Ranking. Sein Nettovermögen schätzt Forbes auf 1,2 Milliarden US-Dollar. Sein enormer Reichtum stammt dabei vor allem aus Investitionen in Bitcoin. Sein erster Kauf der Kryptowährung fand im Jahr 2012 statt. Zwei Jahre später erhöhte er seine Position und erwarb weitere 29.656 Bitcoins für insgesamt 18,7 Millionen US-Dollar, was einem Preis von etwa 632 US-Dollar pro Coin entspricht. Hierbei handelte es sich um beschlagnahmte Bitcoins des illegalen Online-Marktplatzes Silk Road, die bei einer Auktion versteigert wurden. Mittlerweile rangiert der Bitcoin-Kurs bei über 40.000 US-Dollar und soll laut Draper sogar noch auf 250.000 US-Dollar bis Ende 2022 steigen.

    Platz 18: Matthew Roszak

    Matthew Roszak belegt den 18. Platz des Rankings. Ähnlich wie Tim Draper kaufte auch Roszak im Jahr 2012 zum ersten Mal Bitcoin. Von da an beteiligte er sich immer öfter an Initial Coin Offerings und erwarb im Jahr 2013 Token wie Mastercoin, Factom und Maidsafe. Er beteiligte sich aber auch an verschiedenen Krypto-Startups und investierte unter anderem in die heute beliebten Krypto-Börsen Coinbase und Kraken. Sein Nettovermögen soll rund 1,4 Milliarden US-Dollar betragen.

    Platz 17: Michael Saylor

    Mit einem geschätzten Vermögen von 1,6 Milliarden US-Dollar liegt Michael Saylor auf Platz 17 des Rankings. Er ist Mitgründer des US-amerikanischen Softwareunternehmens MicroStrategy, dessen Geschäftsmodell er im Laufe der Zeit an den Bitcoin angepasst hat. Allein im Jahr 2020 soll die Gesellschaft über 70.000 Bitcoins zu einem Preis von insgesamt rund 1,1 Milliarden US-Dollar gekauft haben. Seitdem ist der Wert von Bitcoin nochmals stark gestiegen und hat sowohl den Aktienkurs MicroStrategys als auch das Nettovermögen Saylors in die Höhe getrieben. Dadurch darf sich der in der Dotcom-Ära ins Straucheln geratene Investor heute erneut Milliardär nennen.

    Platz 16: Kim Hyoung-nyon

    Kim Hyoung-nyon ist der erste Nicht-US-Amerikaner der Liste. Der Südkoreaner ist Executive Vice President von Dunamu und Mitgründer der Krypto-Börse UPbit, welche von Dunamu betrieben wird. Hyoung-nyon soll rund 13 Prozent der Anteile des Unternehmens halten und ein Nettovermögen von ca. 1,9 Milliarden US-Dollar besitzen.

    Platz 15: Fred Ehrsam

    Fred Ehrsam belegt den fünfzehnten Platz dieses Rankings und ist der erste, der die Zwei-Milliarden-Dollar-Marke knackt. Zu seinem Nettovermögen in Höhe von etwa 2,1 Milliarden US-Dollar kam Ehrsam vor allem durch die Gründung der Krypto-Handelsplattform Coinbase. Ehrsam sitzt zwar noch im Vorstand von Coinbase und hält weiterhin rund sechs Prozent der Anteile des Unternehmens, heute ist der jedoch hauptsächlich für seine Krypto-Investmentfirma Paradigm tätig.

    Platz 13 und 14: Devin Finzer und Alex Atallah

    Den dreizehnten Platz teilen sich die beiden OpenSea-Gründer Devin Finzer and Alex Atallah. Jeder von ihnen soll rund 2,2 Milliarden US-Dollar besitzen. OpenSea ist eine Peer-to-Peer-Plattform, die es den Nutzerinnen und Nutzern ermöglicht non-fungible Tokens, sogenannte NFTs, zu erstellen, zu kaufen und zu verkaufen. Finzer und Atallah halten jeweils geschätzte 18,5 Prozent der Anteile an dem Unternehmen.

    Platz 11 und 12: Joseph Lau und Nikil Viswanathan

    Auch Platz elf teilen sich zwei Partner des selben Projekts. Joseph Lau und Nikil Viswanathan gründeten zusammen das Blockchain-Decacorn Alchemy. Das Duo baute das Startup im Jahr 2017 als Toolkit für Blockchain-Unternehmer und -Entwickler auf. Heute ist Alchemy eine führende Entwicklungsplattform für Web3-Anwendungen, hierzu gehören unter anderem das NFT-Kraftpaket OpenSea und die dezentrale Börse Kyber. Lau und Viswanathan sollen beide ein Nettovermögen von jeweils 2,4 Milliarden US-Dollar besitzen.

    Platz 10: Jed McCaleb

    Auf Platz zehn schafft es Jed McCaleb mit einem geschätzten Nettovermögen von 2,5 Milliarden US-Dollar. Der Großteil seines immensen Reichtums stammt aus Ripple Labs und XRP, dem zahlungsorientierten Kryptowährungsprojekt, das er 2012 mitbegründete. Nach Streitigkeiten mit seinen Partnern verließ McCaleb im Jahr 2013 allerdings bereits das Projekt und trennte sich im Laufe der Zeit von seinen XRP. Heute ist er Gründer und Chief Technology Officer der Kryptowährung Stellar.

    Platz 9: Barry Silbert

    Mit einem Nettovermögen von 3,2 Milliarden US-Dollar ist Barry Silbert der erste des Rankings, der die Drei-Milliarden-Dollar-Marke überschreitet. Zu seinen Milliarden kam Silbert durch die Gründung der Krypto-Investmentgesellschaft Digital Currency Group, die ein diversifiziertes Krypto-Konglomerat hält. Die Digital Currency Group kontrolliert unter anderem den Fonds Grayscale, der rund 28 Milliarden US-Dollar an Krypto-Vermögenswerten verwaltet, sowie das Nachrichtenportal CoinDesk. Vor seinem Engagement als Krypto-Investor war Silbert Investmentbanker und Unternehmer.

    Platz 8: Song Chi-hyung

    Platz acht belegt Song Chi-hyung, der Partner von Kim Hyoung-nyon bei der Gründung der Krypto-Börse UPbit. Chi-hyung soll einen Anteil von rund 25 Prozent an der Muttergesellschaft Dunamu besitzen und über ein Nettovermögen von insgesamt 3,7 Milliarden US-Dollar verfügen.

    Platz 6 und 7: Cameron Winklevoss und Tyler Winklevoss

    Platz sechs teilen sich erneut zwei Personen. Diesmal sind es aber nicht nur Geschäftspartner, sondern sogar Brüder: die Zwillinge Cameron Winklevoss und Tyler Winklevoss. Große Bekanntheit erlangte das Winkelvoss-Duo durch den Rechtsstreit mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und die Verfilmung des Konflikts im Hollywood-Streifen „The Social Network“. Insgesamt kassierten beide Winklevoss-Brüder von Zuckerberg eine Abfindung von 65 Millionen US-Dollar. Dieses Geld haben sie offenbar bedacht genutzt und diversifiziert in Krypto-Assets investiert. Beide kommen heute nämlich auf ein Nettovermögen von jeweils vier Milliarden US-Dollar.

    Platz 5: Chris Larsen

    Die Top Five werden von Chris Larsen eingeläutet. Er ist Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Blockchain-Unternehmens Ripple, dessen XRP-Token derzeit die achtgrößte Kryptowährung der Welt ist. Er soll ein Nettovermögen von 4,3 Milliarden US-Dollar besitzen.

    Platz 4: Gary Wang

    Gary Wang ist Chief Technology Officer und Mitgründer der Krypto-Börse FTX. Er hält 16 Prozent der Anteile am Unternehmen und noch weitere FTTs von FTX im Wert von 600 Millionen US-Dollar. Insgesamt kommt Wang damit auf ein Nettovermögen von 5,9 Milliarden US-Dollar.

    Platz 3: Brian Armstrong

    Auf dem dritten Platz dieses Rankings landet Brian Armstrong, der CEO und Mitgründer von Coinbase. Armstrong hält 19 Prozent der Anteile der Krypto-Börse und verfügt über ein Nettovermögen von 6,6 Milliarden US-Dollar.

    Platz 2: Sam Bankman-Fried

    Mit weitem Abstand von den vorherigen Krypto-Milliardären holt Sam Bankman-Fried die Silbermedaille des Rankings. Er ist Mitgründer und CEO der Krypto-Börse FXT. Insgesamt hält Bankman-Fried rund die Hälfte aller Anteile am Unternehmen und darüber hinaus noch FTTs im Wert von über sieben Milliarden US-Dollar. Sein Nettovermögen wird auf 24 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    Platz 1: Changpeng Zhao

    Noch reicher als Sam Bankman-Fried ist unter den Krypto-Milliardären nur einer: Changpeng Zhao. Der Kanadier ist Gründer und CEO der Krypto-Handelsplattform Binance. Er soll nach Schätzungen mindestens 70 Prozent der Anteile von Binance halten. Insgesamt kommt Changpeng Zhao durch seine Beteiligung und anderen Investments auf ein Nettovermögen von etwa 65 Milliarden US-Dollar. Damit ist er nicht nur der reichste Krypto-Investor, sondern auch auf Platz 19 der reichsten Personen der Welt.

    Nicolas Flohr / Redaktion finanzen.net

    Read more: Krypto milliardäre – Krypto-NFTs

    Source: 🔗