More
    StartKrypto-GlossarBitcoin Dominanz

    Bitcoin Dominanz

    Bitcoin ist die weltweit größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung und beherrscht einen großen Teil des Handelsvolumens (und der Aufmerksamkeit) unter den Kryptowährungsmärkten. Wenn wir uns die summierte Marktkapitalisierung aller bestehenden Kryptowährungen ansehen, können wir zu einer Gesamtbewertung der Marktkapitalisierung für den gesamten Kryptowährungsraum gelangen. Daher wird die Bitcoin-Dominanz als das Verhältnis zwischen der Marktkapitalisierung von Bitcoin und dem Rest der Kryptowährungsmärkte beschrieben.

    Da Bitcoin viele Jahre lang die mit Abstand größte Kryptowährung war – und eine der wenigen, die es gab – war ihre Dominanz viel näher an den 100 % als heute. Die Bitcoin-Dominanz ging jedoch deutlich zurück, als neue Kryptowährungen geschaffen wurden. Dies hängt wahrscheinlich mit der gestiegenen Popularität von ICOs nach der Einführung von Ethereum und dem ERC-20-Token-Standard zusammen.

    Interessanterweise wird die Dominanz von Bitcoin oft durch die sogenannten „Alt Seasons“ beeinträchtigt, in denen Altcoins relativ zu Bitcoin Marktanteile gewinnen und damit die Dominanz von Bitcoin verringern. Es ist jedoch zu beachten, dass die Dominanz von Bitcoin nicht immer direkt von Bullen– oder Bärenmärkten beeinflusst wird, da es sich um eine Kennzahl und nicht um einen absoluten Begriff handelt. Das bedeutet, dass, wenn Bitcoin im Preis fällt, der Rest des Kryptowährungsmarktes auch mit einer ähnlichen Rate fällt und somit die Dominanz von Bitcoin wahrscheinlich gleich bleiben würde.

    Obwohl die Dominanz von Bitcoin eine interessante Statistik ist, sollte man bedenken, dass sie nicht ihren wahren Wert widerspiegelt (insbesondere wegen Fork- und Premined-Coins, die sich auf sehr unnatürliche Weise auf die Gesamtmarktkapitalisierung auswirken). Erwähnenswert ist auch, dass die Marktkapitalisierung keinen Geldzufluss bedeutet. Es ist nur eine Messung, die auf dem zirkulierenden Angebot und dem aktuellen Marktpreis basiert.

    Zu Zeiten, als Bitcoin die einzige an Börsen handelbare Kryptowährung war, lag seine Dominanz bei etwa 100 %. Heute, mit mehr Kryptowährungen im Raum, ist seine Dominanz sicherlich weniger als 100 %, aber das ist nicht unbedingt eine gute oder schlechte Sache. Es fungiert bloß ein Werkzeug, das uns einen besseren Überblick darüber geben kann, wie sich der Kryptoraum entwickelt.

    Lesen Sie den Originalartikel hier.

    Blockheader

    Der Blockheader ist ein Abschnitt in einem Block, der als Zusammenfassung des Rests des Blocks dient. Er setzt sich aus allen Metadaten zusammen –...

    Coin

    Eine Kryptowährung oder digitales Bargeld, das unabhängig von anderen Blockchains oder Plattformen ist. Das Hauptmerkmal eines Coins ist das einer Währung, und der Begriff...

    Atomic Swap

    Atomic Swap ist eine auf Smart Contracts basierende Technologie, die den Informationsaustausch verschiedener Kryptowährungen ermöglicht, ohne dass ein zentralisierter Markt oder andere Vermittler erforderlich...

    Kandidatenblock

    Vereinfacht ist ein Kandidatenblock ein Block, den ein Mining-Knoten (Miner) zu schürfen versucht, um die Blockbelohnung zu erhalten. Ein Kandidatenblock kann also als temporärer...

    Angel Investor

    Angel Investoren(auch Seed- bzw. Private Investoren oder auch Unternehmensengel genannt) suchen aktiv nach Möglichkeiten um Unternehmer oder Start-Ups zu finanzieren. Dabei handelt es sich...

    Auslisten (Delisting)

    Delisting (zu Deutsch: Auslisten) ist das Entfernen eines Vermögenswerts von einer Börse. Dies kann entweder als Anfrage des Projektteams geschehen oder daraus resultieren, dass...