More
    StartKrypto-GlossarBeta (Koeffizient)

    Beta (Koeffizient)

    Im Finanzwesen ist ein Beta-Koeffizient ein Instrument, das verwendet wird, um die Volatilität eines bestimmten Vermögenswertes im Verhältnis zur Volatilität des Gesamtmarktes oder eines bestimmten Portfolios zu messen. Mit anderen Worten, Beta kann verwendet werden, um das Risiko einer Anlage in Korrelation zu einer Benchmark zu bewerten, die durch einen breiten Marktindex oder durch ein bestimmtes Portfolio repräsentiert werden kann.

    Beispielsweise kann Beta verwendet werden, um die erwartete Rendite eines Vermögenswerts gemäß seiner Volatilität im Verhältnis zum Markt zu berechnen. Als solches wird Beta nicht verwendet, um das Risiko einer Investition in einen bestimmten Vermögenswert allein zu messen. Stattdessen misst es die Höhe des Risikos, das die Investition zu einem bestehenden Portfolio hinzufügen würde.

    Wenn man alle vorhandenen investierbaren Vermögenswerte berücksichtigt, würde man den gesamten Markt mit sich selbst vergleichen, was bedeutet, dass der Wert von Beta genau 1 wäre. Aber wenn wir ein bestimmtes Finanzinstrument mit dem Markt vergleichen, werden wir höchstwahrscheinlich ein Beta erhalten das größer oder kleiner als 1 ist. Ein Beta größer als 1 zeigt an, dass der Vermögenswert nicht nur volatil ist, sondern auch stark mit dem Markt korreliert. Im Gegensatz dazu können niedrige oder negative Betawerte darauf hindeuten, dass eine Anlage eine geringere Volatilität als der Markt aufweist oder dass ihre Kursbewegungen nicht stark mit dem Markt korrelieren.

    Der Beta-Koeffizient kann jedoch je nach Kontext unterschiedlich eingesetzt werden. Beispielsweise können Investmentfonds den Beta-Koeffizienten eines Finanzinstruments berechnen, um Einblicke in die Risiken einer Aufnahme dieses in ihr Anlageportfolio zu erhalten. Beta-Berechnungen können ihnen also bei der Auswahl der Vermögenswerte helfen, die sie entsprechend ihrem Risikoprofil in ihre Bestände aufnehmen möchten.

    Wenn wir das Konzept des Beta-Koeffizienten auf Kryptowährungsmärkte anwenden, könnte Bitcoin als Benchmark verwendet werden. So könnte man das Beta für BNB oder andere Altcoins in Bezug auf den Preis und die Volatilität von Bitcoin berechnen. Alternativ könnte die Volatilität von Bitcoin an Gold- oder Aktienmärkten gemessen werden. Der resultierende Betawert würde Einblicke in die Korrelation zwischen Bitcoin und traditionellen Finanzmärkten geben.

    Lesen Sie den Originalartikel hier.

    Zentralbank

    Eine Zentralbank überwacht und verwaltet die Geldpolitik eines Staats. Sie ist verantwortlich für die Kontrolle der Geldmenge eines Landes (durch die Ausgabe von Fiat-Währung)...

    Fakeout

    Ein Fakeout ist ein Begriff, der in der technischen Analyse (TA) verwendet wird und sich auf eine Situation bezieht, in der ein Händler eine...

    Entschlüsselung

    Bei der Entschlüsselung wird ein Verschlüsselungsprozess rückgängig gemacht, sodass zuvor verschlüsselte Informationen visualisiert oder abgerufen werden können. Dabei werden unlesbare Daten (Chiffretext) in lesbare...

    Asynchron

    Asynchron bedeutet nicht simultan, nicht gleichzeitig oder nicht mit in selben Geschwindigkeit. In der Informatik bezeichnet Asynchronität das Auftreten von Ereignissen, die unabhängig vom...

    Aktives Management

    Aktives Management (oder aktives Investieren) meint eine Strategie von Fondsmanager und Brokern, bei der sie Vermögenswerte handeln um sowohl aus Bullen- als auch aus...

    ASIC-resistent

    ASIC-Resistenz ist die Eigenschaft einer Kryptowährung, die gegen ASIC-Mining „immun“ ist. ASICs sind integrierte Schaltkreise, die für einen bestimmten Anwendungsfall erstellt werden und eine bestimmte...