More
    StartKrypto-GlossarBestätigungszeit

    Bestätigungszeit

    Die Bestätigungszeit ist definiert als die Zeit, die zwischen dem Zeitpunkt der Übermittlung einer Blockchain-Transaktion an das Netzwerk und der endgültigen Aufzeichnung in einem bestätigten Block verstrichen ist. Mit anderen Worten, es stellt die Gesamtzeit dar, die ein Benutzer warten muss, bis seine Transaktion von einem Miner-Knotenpunkt gesammelt und bestätigt wird.

    Abhängig von der Art der Blockchain und der Netzwerkarchitektur kann diese Zeit verkürzt werden, indem eine höhere Transaktionsgebühr angeboten wird, sodass Miner einen Anreiz haben, Ihrer Transaktion eine höhere Priorität einzuräumen.

    Die Bestätigungszeit kann als Metrik verwendet werden, um die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Blockchain-Netzwerks zu messen. Da die tatsächliche Zeit zwischen Einreichung und Bestätigung jedoch aufgrund individueller Faktoren und schwankender Nachfrage variieren kann, ist es sinnvoller, die Effizienz und Geschwindigkeit einer Blockchain anhand einer gemittelten Bestätigungszeit nach ihrem aktuellen Stand der letzten Blöcke zu berechnen.

    Nachdem eine Transaktion von einem Miner in einen Block aufgenommen wurde, muss der Block von den anderen Knotenpunkten des Netzwerks validiert werden. Wenn der Block als gültig bestätigt wird, wird davon ausgegangen, dass die Transaktion eine einzige Bestätigung hat, was bedeutet, dass jeder neue Block, der darüber abgebaut wird, eine weitere Bestätigung darstellt.

    Da die neuesten Blöcke in einer Blockchain nicht als vollständig sicher gelten, wird oft empfohlen, auf zusätzliche Blockbestätigungen zu warten, bevor die Transaktion als erfolgreich und irreversibel betrachtet wird. Dies gilt insbesondere für die Parteien, die Kryptowährungszahlungen erhalten, wie z.B. Händler und Online-Dienstleister.

    Die tatsächliche Anzahl der Bestätigungen, bevor eine Transaktion als endgültig gilt, variiert und hängt direkt von der Rechenleistung (Hash-Rate) ab, die für die Sicherung jedes Blockchain-Netzwerks aufgewendet wird. Zum Beispiel halten Bitcoin-Benutzer normalerweise ein Minimum von 6 Blockbestätigungen für sehr sicher, andere Ketten mit weniger Leistung würden jedoch deutlich mehr erfordern.

    Lesen Sie den Originalartikel hier.

    BUIDL

    BUIDL ist eine Verdrehung des Wortes „build“ in der gleichen Weise wie „HODL“. BUIDL ist ein Aufruf, das Blockchain- und Kryptowährungs-Ökosystem aktiv aufzubauen und...

    Alpha

    Ein Softwareentwicklerteam arbeitet oft daran ihr Produkt schrittweise zu veröffentlichen. Eine weit verbreitete Vorgehensweise ist es, sich Input und Rat der Community einzuholen, um...

    Zensurresistenz

    Zensurresistenz kann sich auf eine bestimmte Eigenschaft eines Kryptowährungsnetzwerks beziehen. Diese Eigenschaft impliziert, dass jede Partei, die Transaktionen im Netzwerk durchführen möchte, dies tun...

    Break-Even-Point (BEP)

    In finanzieller Hinsicht ist der Break-Even-Point (BEP) der Punkt, an dem Gesamtkosten und Gesamteinnahmen gleich sind. Das heißt, es gibt zu diesem Zeitpunkt keinen...

    Colocation

    Im Allgemeinen bezieht sich Colocation (oder Colo) auf die Einrichtung einer gemeinsam genutzten Einrichtung zur Aufbewahrung von IT-Geräten und spezialisierter Hardware mehrerer Personen oder...

    Benchmark

    Kurz gesagt ist ein Benchmark ein Maßstab, der als Bezugspunkt dient. In der Finanzbranche ist ein Benchmark ein Messstandard, der verwendet werden kann, um...