More
    StartBlockchain & KryptoDer komplette Leitfaden für Anfänger im dezentralen Finanzwesen (DeFi)

    Der komplette Leitfaden für Anfänger im dezentralen Finanzwesen (DeFi)

    Was ist dezentrales Finanzwesen (DeFi)?

    Decentralized Finance (oder einfach DeFi) bezieht sich auf ein Ökosystem von Finanzanwendungen, die auf Blockchain-Netzwerken aufgebaut sind.

    Genauer gesagt kann sich der Begriff „dezentralisierte Finanzen“ auf eine Bewegung beziehen, die darauf abzielt, ein quelloffenes, erlaubnisfreies und transparentes Finanzdienstleistungsökosystem zu schaffen, das jedem zur Verfügung steht und ohne eine zentrale Behörde funktioniert. Die Nutzer würden die volle Kontrolle über ihr Vermögen behalten und mit diesem Ökosystem über dezentrale Peer-to-Peer-Anwendungen (P2P) interagieren.

    Der Hauptvorteil von DeFi ist der einfache Zugang zu Finanzdienstleistungen, insbesondere für diejenigen, die vom derzeitigen Finanzsystem isoliert sind. Ein weiterer potenzieller Vorteil von DeFi ist der modulare Rahmen, auf dem es aufbaut – interoperable DeFi-Anwendungen auf öffentlichen Blockchains werden potenziell völlig neue Finanzmärkte, Produkte und Dienstleistungen schaffen.

    Dieser Artikel bietet eine Einführung in DeFi, seine möglichen Anwendungen, Versprechungen, Grenzen und mehr.

    Was sind die wichtigsten Vorteile von DeFi?

    Das traditionelle Finanzwesen stützt sich auf Institutionen wie Banken, die als Vermittler fungieren, und Gerichte, die als Schlichter fungieren.

    DeFi-Anwendungen benötigen keine Vermittler oder Schlichter. Der Code legt die Lösung aller möglichen Streitigkeiten fest, und die Nutzer behalten jederzeit die Kontrolle über ihr Geld. Dies senkt die mit der Bereitstellung und Nutzung dieser Produkte verbundenen Kosten und ermöglicht ein reibungsloseres Finanzsystem.

    Da diese neuen Finanzdienstleistungen auf der Grundlage von Blockchains erbracht werden, werden einzelne Fehlerquellen beseitigt. Die Daten werden in der Blockchain aufgezeichnet und über Tausende von Nodes verteilt, was Zensur oder die mögliche Abschaltung eines Dienstes zu einem komplizierten Unterfangen macht.

    Da die Frameworks für DeFi-Anwendungen im Voraus erstellt werden können, wird die Bereitstellung einer solchen Anwendung wesentlich unkomplizierter und sicherer.

    Ein weiterer wichtiger Vorteil eines solchen offenen Ökosystems ist der einfache Zugang für Personen, die sonst keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen hätten. Da das herkömmliche Finanzsystem darauf angewiesen ist, dass die Vermittler Gewinne erzielen, sind ihre Dienstleistungen in der Regel an Orten mit einkommensschwachen Gemeinschaften nicht verfügbar. Mit DeFi werden die Kosten jedoch erheblich gesenkt, und auch einkommensschwache Personen können von einem breiteren Spektrum an Finanzdienstleistungen profitieren.

    Was sind die möglichen Anwendungsfälle für DeFi?

    Anleihe und Kreditvergabe

    Offene Kreditprotokolle sind eine der beliebtesten Arten von Anwendungen, die Teil des DeFi-Ökosystems sind. Offene, dezentrale Kreditaufnahme und -vergabe haben viele Vorteile gegenüber dem traditionellen Kreditsystem. Dazu gehören die sofortige Abwicklung von Transaktionen, die Möglichkeit, digitale Vermögenswerte zu besichern, keine Bonitätsprüfungen und eine mögliche Standardisierung in der Zukunft.

    Da diese Kreditvergabedienste auf öffentlichen Blockchains aufgebaut sind, minimieren sie das erforderliche Vertrauen und bieten die Sicherheit kryptografischer Überprüfungsmethoden. Kreditmarktplätze auf der Blockchain verringern das Gegenparteirisiko und machen die Kreditaufnahme und -vergabe billiger, schneller und für mehr Menschen verfügbar.

    Monetäre Bankdienstleistungen

    Da DeFi-Anwendungen per Definition Finanzanwendungen sind, sind monetäre Bankdienstleistungen ein naheliegender Anwendungsfall für sie. Dazu können die Ausgabe von Stablecoins, Hypotheken und Versicherungen gehören.

    Mit der Reifung der Blockchain-Branche rückt die Schaffung von Stablecoins zunehmend in den Fokus. Dabei handelt es sich um eine Art von Kryptowährung, die in der Regel an einen realen Vermögenswert gekoppelt ist, aber relativ einfach digital übertragen werden kann. Da die Preise von Kryptowährungen bisweilen stark schwanken können, könnten dezentrale Stablecoins als digitales Bargeld, das nicht von einer zentralen Behörde ausgegeben und überwacht wird, für den täglichen Gebrauch eingesetzt werden.

    Vor allem wegen der vielen Vermittler, die eingeschaltet werden müssen, ist der Prozess der Hypothekenaufnahme teuer und zeitaufwändig. Mit dem Einsatz von Smart Contracts können die Kosten für das Underwriting und die Rechtsberatung erheblich gesenkt werden.

    Versicherungen auf der Blockchain könnten die Notwendigkeit von Vermittlern beseitigen und die Verteilung des Risikos auf viele Teilnehmer ermöglichen. Dies könnte zu niedrigeren Prämien bei gleicher Qualität der Dienstleistung führen.

    Wenn Sie mehr zum Thema Blockchain und Banken lesen möchten, empfehlen wir Ihnen unseren Artikel How Blockchain Technology Will Impact the Banking Industry.

    Dezentrale Marktplätze

    Diese Anwendungskategorie kann schwierig zu bewerten sein, da es sich um das Segment von DeFi handelt, das den größten Spielraum für finanzielle Innovationen bietet.

    Einige der wichtigsten DeFi-Anwendungen sind wohl die dezentralen Börsen (DEXes). Diese Plattformen ermöglichen es den Nutzern, mit digitalen Vermögenswerten zu handeln, ohne dass ein vertrauenswürdiger Vermittler (die Börse) ihre Gelder verwahren muss. Der Handel wird mit Hilfe von intelligenten Verträgen direkt zwischen den Wallets der Nutzer abgewickelt.

    Da sie viel weniger Wartungsaufwand erfordern, haben dezentrale Börsen in der Regel niedrigere Handelsgebühren als zentrale Börsen.

    Die Blockchain-Technologie kann auch für die Ausgabe und den Besitz eines breiten Spektrums herkömmlicher Finanzinstrumente genutzt werden. Diese Anwendungen würden dezentralisiert funktionieren, so dass es keine Verwahrstellen und keine einzelnen Fehlerquellen gibt.

    Plattformen für die Ausgabe von Wertpapiertoken können beispielsweise die Werkzeuge und Ressourcen für Emittenten bereitstellen, um tokenisierte Wertpapiere mit anpassbaren Parametern auf der Blockchain zu lancieren. 

    Andere Projekte können die Schaffung von Derivaten, synthetischen Vermögenswerten, dezentralen Prognosemärkten und vielem mehr ermöglichen.

    Welche Rolle spielen intelligente Verträge bei DeFi?

    Die meisten der bestehenden und potenziellen Anwendungen des dezentralen Finanzwesens beinhalten die Erstellung und Ausführung von intelligenten Verträgen. Während ein gewöhnlicher Vertrag juristische Terminologie verwendet, um die Bedingungen der Beziehung zwischen den Vertragspartnern festzulegen, verwendet ein intelligenter Vertrag Computercode.

    Da ihre Bedingungen in Computercode geschrieben sind, haben intelligente Verträge die einzigartige Fähigkeit, diese Bedingungen auch durch Computercode durchzusetzen. Dies ermöglicht die zuverlässige Ausführung und Automatisierung einer großen Zahl von Geschäftsprozessen, die derzeit manuell überwacht werden müssen.

    Die Verwendung intelligenter Verträge ist schneller, einfacher und verringert das Risiko für beide Parteien. Andererseits bringen intelligente Verträge auch neue Arten von Risiken mit sich. Da Computercode anfällig für Fehler und Schwachstellen ist, sind der Wert und die vertraulichen Informationen, die in intelligenten Verträgen enthalten sind, gefährdet.

    Vor welchen Herausforderungen steht die DeFi?

    • Schlechte Leistung: Blockchains sind von Natur aus langsamer als ihre zentralisierten Gegenstücke, und das überträgt sich auf die darauf aufbauenden Anwendungen. Die Entwickler von DeFi-Anwendungen müssen diese Einschränkungen berücksichtigen und ihre Produkte entsprechend optimieren.
    • Hohes Risiko von Benutzerfehlern: DeFi-Anwendungen übertragen die Verantwortung von den Vermittlern auf den Nutzer. Dies kann für viele ein negativer Aspekt sein. Die Entwicklung von Produkten, die das Risiko von Benutzerfehlern minimieren, ist eine besonders schwierige Herausforderung, wenn die Produkte auf unveränderlichen Blockchains eingesetzt werden.
    • Schlechte Benutzererfahrung: Derzeit erfordert die Nutzung von DeFi-Anwendungen einen zusätzlichen Aufwand für den Nutzer. Damit DeFi-Anwendungen zu einem Kernelement des globalen Finanzsystems werden können, müssen sie einen greifbaren Nutzen bieten, der die Nutzer zum Umstieg vom traditionellen System motiviert.
    • Unübersichtliches Ökosystem: Es kann eine entmutigende Aufgabe sein, die Anwendung zu finden, die für einen bestimmten Anwendungsfall am besten geeignet ist, und die Benutzer müssen die Möglichkeit haben, die beste Auswahl zu treffen. Die Herausforderung besteht nicht nur darin, die Anwendungen zu entwickeln, sondern auch zu überlegen, wie sie in das breitere DeFi-Ökosystem passen.

    Was ist der Unterschied zwischen DeFi und Open Banking?

    Open Banking bezieht sich auf ein Bankensystem, in dem Drittanbieter von Finanzdienstleistungen über APIs sicheren Zugang zu Finanzdaten erhalten. Dies ermöglicht die Vernetzung von Konten und Daten zwischen Banken und Nicht-Bank-Finanzinstituten. Im Wesentlichen ermöglicht es neue Arten von Produkten und Dienstleistungen innerhalb des traditionellen Finanzsystems.

    DeFi hingegen schlägt ein völlig neues Finanzsystem vor, das von der derzeitigen Infrastruktur unabhängig ist. DeFi wird manchmal auch als „Open Finance“ bezeichnet.

    So könnte Open Banking beispielsweise die Verwaltung aller herkömmlichen Finanzinstrumente in einer Anwendung ermöglichen, indem Daten von mehreren Banken und Instituten auf sichere Weise abgerufen werden.

    Das dezentrale Finanzwesen könnte dagegen die Verwaltung völlig neuer Finanzinstrumente und neue Wege der Interaktion mit diesen Instrumenten ermöglichen.

    Abschließende Gedanken

    Das dezentrale Finanzwesen konzentriert sich auf den Aufbau von Finanzdienstleistungen, die vom traditionellen finanziellen und politischen System getrennt sind. Dies würde ein offeneres Finanzsystem ermöglichen und könnte möglicherweise Präzedenzfälle von Zensur und Diskriminierung überall auf der Welt verhindern.

    Das ist zwar eine verlockende Idee, aber nicht alles profitiert von der Dezentralisierung. Die Anwendungsfälle zu finden, die sich am besten für die Eigenschaften von Blockchains eignen, ist entscheidend für den Aufbau eines nützlichen Stapels offener Finanzprodukte.

    Wenn DeFi erfolgreich ist, wird die Macht von großen zentralisierten Organisationen in die Hände der Open-Source-Community und des Einzelnen gelegt. Ob dies zu einem effizienteren Finanzsystem führen wird, wird sich zeigen, sobald DeFi für die breite Anwendung bereit ist.

    Für einen ausführlicheren Forschungsbericht über DeFi lesen Sie bitte diesen Bericht von Binance Research: DeFi Series #1 – Dezentrales Leihen und Verleihen von Kryptoassets

    Lesen Sie den Originalartikel hier.