More
    StartBlockchain & KryptoBlockchain-Anwendungsfälle: Governance

    Blockchain-Anwendungsfälle: Governance

    Obwohl die Blockchain-Technologie ursprünglich für die Architektur von Bitcoin entwickelt wurde, wird sie inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Einer dieser Bereiche ist der der Verwaltung, wo verteilte Systeme das Potenzial haben, den öffentlichen Sektor stark zu verändern.

    Warum sollten Regierungen die Einführung von Blockchain in Betracht ziehen?

    Neben den vielen potenziellen Vorteilen der Blockchain für die Verwaltung gibt es einige wichtige Gründe für staatliche Stellen, die Nutzung der blockchain Technologie zu nutzen. Zu diesen Gründen gehören eine stärkere Dezentralisierung, Datenintegrität und Transparenz sowie eine höhere Effizienz und geringere Betriebskosten.

    Dezentralisierung und Datenintegrität

    Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eine Blockchain aufzubauen, aber als verteilte Systeme weisen sie alle einen gewissen Grad an Dezentralisierung auf. Das liegt daran, dass ein Blockchain-Netzwerk von zahlreichen Computerknoten verwaltet wird, die synchron arbeiten, um alle Daten zu verifizieren und zu validieren. Im Wesentlichen müssen sie einen Konsens erreichen und sich auf den Zustand der Datenbank einigen, um eine eindeutige Version der Wahrheit zu bewahren.

    Als solche können Blockchain-Systeme ein hohes Maß an Unveränderlichkeit erreichen, und ihr Rahmen kann angepasst werden, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Parteien auf die Informationen zugreifen und sie – in einigen Fällen – ändern können. In der Praxis könnten verschiedene Behörden als Validierer fungieren, die jeweils zum Prozess der Verteilung und Überprüfung von Daten beitragen. Dies würde die Wahrscheinlichkeit von Datenmanipulationen und Betrug erheblich verringern.

    In anderen Szenarien könnten auch Nichtregierungsorganisationen, Universitäten und Bürger als Validierungsknoten einbezogen werden, was zu einem noch höheren Grad der Dezentralisierung führen würde. Darüber hinaus können diese Überprüfungsmechanismen auch andere häufige Fehler wie Dateneingabefehler verhindern (z. B. würde ein Datenblock, dem grundlegende Informationen fehlen, von dem verteilten Netz von Knoten abgelehnt werden).

    Darüber hinaus könnte die Blockchain eines Tages eine wichtige Rolle im Wahlprozess spielen. Faire und offene Wahlen sind einer der Eckpfeiler der Demokratie, und der hohe Grad an Unveränderlichkeit der Blockchain macht sie zu einer hervorragenden Lösung, um sicherzustellen, dass die Stimmen nicht manipuliert werden können. Blockchain bietet nicht nur zusätzliche Sicherheit für die Stimmabgabe in Wahllokalen, sondern hat auch das Potenzial, die sichere Online-Wahl zur Realität werden zu lassen. Der Bundesstaat West Virginia hat während der US-Zwischenwahlen 2018 ein reales Beispiel für ein solches System getestet.

    Transparenz

    Blockchain-Datenbanken können verwendet werden, um staatliche Aufzeichnungen so zu speichern und zu schützen, dass es für jeden schwieriger wird, Informationen zu manipulieren oder zu verbergen. Nach dem derzeitigen Modell werden die meisten staatlichen Daten in zentralisierten Datenbanken gespeichert, die direkt von den Behörden kontrolliert werden. Und einige dieser Datenbanken befinden sich in den Händen einiger weniger Personen, so dass Manipulationen recht einfach möglich sind. In diesen Fällen könnte eine Blockchain geeignet sein, da sie den Prozess der Überprüfung und Speicherung von Daten auf mehrere Parteien verteilen kann, wodurch die Macht effektiv dezentralisiert wird.

    Daher können Blockchains als transparente Datenbank genutzt werden, die das Vertrauen zwischen staatlichen Stellen und Bürgern verringert (oder aufhebt). Einige europäische Behörden erforschen beispielsweise das Potenzial von Blockchain-basierten Registern, um das Auftreten von Eigentumsstreitigkeiten zu verringern. Ein solches Modell kann auf einem verteilten System basieren, auf das sowohl Behörden als auch Bürger zugreifen und es überprüfen können – und jede Partei ist in der Lage, eine Kopie der offiziellen Dokumente und Ansprüche sicher zu halten.

    Außerdem können dezentrale Blockchains permanenten Zugang zu Aufzeichnungen bieten, die Strafverfolgungsbehörden und Überwachungsorganisationen benötigen, um Korruption oder Machtmissbrauch aufzudecken. Indem sie den Bedarf an Zwischenhändlern beim Datenaustausch und bei Finanztransaktionen verringern oder beseitigen, könnten Blockchain-Systeme es Regierungsbeamten auch erheblich erschweren, Fehlverhalten zu verschleiern, indem sie Gelder durch eine Reihe undurchsichtiger privater Stellen leiten.

    Gesteigerte Effizienz

    Ein weiterer Grund für den Einsatz von Blockchain in der Verwaltung ist die Senkung der Betriebskosten durch die Maximierung der Arbeitseffizienz der nationalen Institutionen. Da Regierungen auf Steuergelder angewiesen sind, ist es wichtig, dass sie ihre Budgets vernünftig einsetzen. Mit Blockchain-Systemen und intelligenten Verträgen lassen sich Aufgaben und Arbeitsabläufe automatisieren, was den Zeit- und Kostenaufwand für bürokratische Prozesse erheblich reduzieren würde.

    Eine Senkung der Verwaltungsausgaben ist nicht nur äußerst praktisch, sondern kann auch dazu beitragen, das Vertrauen und die Zufriedenheit der Bürger zu stärken. Größere Effizienz und niedrigere Kosten würden wahrscheinlich zu einer höheren Zustimmung zu den Regierungsorganen führen. Und durch die Senkung der Betriebskosten können die Regierungen mehr in andere Bereiche wie Bildung, Sicherheit und öffentliche Gesundheit investieren.

    Die Steuererhebung ist ein weiterer wichtiger Bereich der Governance, in dem die Blockchain-Technologie eingesetzt werden könnte. Blockchain-basierte Ledger können Gelder unter Einhaltung vorgegebener Bedingungen problemlos zwischen Parteien verschieben. Dies könnte zu einer drastischen Senkung der Verwaltungskosten führen, die mit der Erhebung und Verteilung von Steuergeldern und der Durchsetzung von Steuergesetzen verbunden sind. Durch die Speicherung von Aufzeichnungen und die Bearbeitung von Steuererklärungen auf privaten Blockchains könnten die Steuerbehörden beispielsweise auch die Sicherheit verbessern, um einzelne Steuerzahler vor Betrug oder Identitätsdiebstahl zu schützen.

    Nachteile und Einschränkungen

    Es liegt auf der Hand, dass die Blockchain zur Verbesserung der Datenintegrität, Transparenz und Effizienz eingesetzt werden kann, doch gibt es gewisse Einschränkungen bei ihrer Verwendung im öffentlichen Sektor.

    Interessanterweise kann die Eigenschaft der Unveränderlichkeit, die so vielen Vorteilen der Blockchain zugrunde liegt, unter bestimmten Umständen auch ein Nachteil sein. Die Unveränderlichkeit der Daten macht es erforderlich, dass die Datensätze vor der Validierung korrekt eingegeben werden, was bedeutet, dass Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Genauigkeit der ursprünglichen Datenerfassung sicherzustellen.

    Auch wenn einige Blockchain-Implementierungen flexibler gestaltet sind und die Änderung von Daten zulassen, würde dies die Zustimmung (Konsens) der meisten validierenden Knoten erfordern, was die Dezentralisierung des Systems in Frage stellen und schließlich zu Unstimmigkeiten führen könnte. Dieser Nachteil ließe sich jedoch bei privaten Blockchains, die keinen höheren Grad an Dezentralisierung erfordern, schnell beheben.

    Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes spielen ebenfalls eine Rolle, da Aufzeichnungen, die einer Blockchain hinzugefügt werden, für jeden, der Zugang dazu hat, dauerhaft verfügbar bleiben würden. Dies könnte mit Verfahren kollidieren, die der Versiegelung von Dokumenten dienen, wie z. B. der Löschung von Strafregistern. In Ländern, die in ihren Gesetzen ein digitales Recht auf Vergessen anerkennen, könnten diese unveränderlichen Aufzeichnungen auch gegen geltendes Recht oder Präzedenzfälle verstoßen. Mögliche Lösungen für diese Probleme können die Verwendung von Verbrennungsfunktionen und kryptografischen Techniken sein, wie z. B. zk-SNARKs oder andere Arten von Zero-Knowledge-Proofs.

    Schließlich ist zu beachten, dass die Regierungen selbst Hindernisse für die Einführung darstellen können. In einigen Fällen verstehen die Behörden den Wert der Blockchain-Technologie einfach nicht, was dazu führt, dass sie die vielen potenziellen Vorteile außer Acht lassen. In extremeren Fällen können sich Regierungen, in denen Korruption weit verbreitet und fest verankert ist, der Einführung von Blockchain widersetzen, um die Interessen ihrer eigenen Beamten zu schützen.

    Abschließende Gedanken

    Trotz dieser potenziellen Nachteile gibt es mehrere Einsatzmöglichkeiten für Blockchain-Systeme in der Verwaltung. Von der Verbesserung der Transparenz bis zur Rationalisierung der Steuererhebung können verteilte Netzwerke den Regierungen helfen, effizienter zu arbeiten und ein größeres Vertrauen bei ihren Bürgern aufzubauen. Während einige Anwendungen noch hypothetisch sind, experimentieren viele Länder bereits mit ihnen.

    Es ist erwähnenswert, dass digitalisierte Systeme bereits seit den frühen 2000er Jahren für die Verwaltung genutzt werden, also Jahre vor der Entwicklung der Blockchain. Ein prominentes Beispiel ist Estland, das 2002 sein Programm zur digitalen Identität einführte und 2005 als erstes Land Wahlen über das Internet abhielt. Im Jahr 2014 führte die estnische Regierung das e-Residency-Programm ein, das den Einsatz der Blockchain-Technologie für die Verwaltung und Sicherheit digitaler Daten vorsieht.

    Lesen Sie den Originalartikel hier.